Kirchengemeinde Coppengrave
Kirchengemeinde Duingen
Capellenhagen Coppengrave Duingen Fölziehausen Weenzen

Tag 9: Verstärker abbauen, Abstellräume leeren (14.08.2017)

14.08.2017

Tag 9: Verstärker abbauen, Abstellräume leeren
Im Kirchenschiff wurde heute der Verstärker abgebaut. Im Abstellraum neben der Empore wurden die Tage Materialien ausgeräumt und umgelagert. Als nächstes muss dann noch der Eingang leergeräumt werden und der Schrank für die Liederbücher abgenommen werden.
Die nächsten Herausforderung sind:
- Die Apsis mit den Malereien muß vor Staub gesschützt werden. Die Lichte Höhe beträgt etwa 5 Meter. Die Idee ist Planen mit Latten zu befestigen, ohne die Malereien zu beschädigen.
- Ebenso muss die Orgel staubdicht mit einer Plane eingepackt werden. Dabei müssen Luftentfeuchter gekauft und in die Orgel hineingestellt werden, um Schimmel zu verhindern. Auch aus diesem Grund müssen die Arbeiten zügig angegangen werden.
- Wenn alles staubdicht geschützt ist, werden Kabelkanäle gefräst. Um den Staub abzusaugen wollen wir einen guten Staubsauger beschaffen, dessen Filter sich nicht gleich zusetzt. Der Sauger wird auch bei der Endreinigung intensiv eingestezt werden müssen.
- Danach beginnt der Gerüstaufbau und die Malerarbeiten.

Helfen Sie uns bei der Renovierung


Insbesondere für die Streicharbeiten am Kirchenschiff werden über 400 Stunden in Eigenleistung veranschlagt. Dies kann nur mit Ihrer Hilfe erreicht werden. Bitte melden Sie sich bei den Kirchenvorständen, wenn Sie z.B. Streichen mögen oder uns auf sonstige Weise unterstützen mögen.

Nach dem Ausräumen der Bänke aus der Kirche werden die Elektroleitungen erneuert. Dazu müssen Kabelkanäle in die Wände gefräst werden. Hierbei ist eine gute Staubabsaugung wichtig, damit unsere Malereien nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.

Über die Aktion der Renovierung unserer St. Franziskuskirche informieren wir Sie regelmäßig.
zu den Fotos

Freiluftgottesdienst in der St. Maternuskapelle zu Weenzen (13.08.2017)

13.08.2017

Freiluftgottesdienst in der St. Maternuskapelle zu Weenzen
Aufgrund der Regenfälle der letzten Tage war der Boden an der Mehrzweckhalle durchgeweicht und von den Bäumen tropfte es beständig. Der Kapellenvorstand entschied folgerichtig, dass der Gottesdienst in der St.Maternuskiapelle stattfindet..
Pastor Podszus leitete den Gottesdienst. Musikalisch wurde der Gottesdienst von Petr Chrastina am Keyboard begleitet.
Im Anschluss ging es zum Feuerwehrhaus neben der Kirche. Dort waren auf festem Grund Bänke und Tische aufgebaut. Die Freiwillige Feuerwehr Weenzen sorgte mit Gegrilltem für das leibliche Wohl. Auch legte der Regen eine Pause ein.
Vielen Dank den Mitgliedern der Feuerwehr für die Unterstützung.
zu den Fotos

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben. (11.08.2017)

11.08.2017

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
<br>Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben.
Die Kirchengemeinde möchte die Lutherbibel (Neues Testament) handschriftlich abschreiben und sucht Mitstreiter.

Wann haben Sie das letzte Mal einen längeren Text handschriftlich geschrieben?
Luther hat in knapp vier Monaten das neue Testament nicht nur ins Deutsche übersetzt, sondern er musste vor 500 Jahren alles handschriftlich schreiben. Heute werden immer seltener lange Texte handschriftlich geschrieben. Die Kirchengemeinde Coppengrave möchte das Experiment wagen die Bibel handschriftlich abzuschreiben. Wie Luther wollen wir mit dem Neuen Testament anfangen. Wenn alle Seiten abgeschrieben sind, werden diese zu einem Buch gebunden werden.
Wir benötigen ihre Unterstützung. Helfen Sie mit die Bibel abzuschreiben. Jeder ist eingeladen mitzumachen, egal an welchem Ort Sie wohnen.
Auf dieser Internetpräsenz wird über die Aktion berichtet und die freien Kapitel ausgewiesen.
Für Rückfragen sprechen Sie gerne die Mitglieder des Kirchenvorstandes Coppengrave an. Diese werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Was Sie beachten müssen:
1. Sie suchen sich ein Kapitel aus der Bibel aus, welches noch nicht abgeschrieben wurde.
2. Die freien Kapitel können Sie im Internet einsehen oder uns eine Mail schicken oder anrufen.
3. Über den Link auf den Kapitelnummern gelangen Sie zum Text des Kapitels der Lutherbibel 2017. Falls Sie keinen Internetzugang haben, kann ihnen der Text auch zugeschickt werden.
4. Bitte informieren Sie uns über ihre Kapitelwahl per E-Mail: info@kirche-coppengrave.de damit wir ihre Kapitel für Sie reservieren können und doppelte Abschriften vermeiden. Natürlich können Sie uns ihre Wahl auch telefonisch mitteilen.
5. Benutzen Sie ein weißes blanko DIN A4 Blatt und beschreiben Sie es einseitig. Normales Kopierpapier (80gr.) ist gut geeignet. Dünneres Papier bitte nicht verwenden.
6. Der linke Rand sollte ca. 3cm und der rechte Rand 2cm betragen.
7. Ein Linienblatt A4 mit Rand steht für Sie als PDF-Datei zum Download zur Verfügung oder kann ihnen zugeschickt werden.
8. Falls möglich, schreiben Sie bitte vorzugsweise in schwarzer Farbe.
9. Sie können mit Kugelschreiber, Tinte, etc. schreiben. Wichtig ist, dass die Abschrift handschriftlich erfolgt.
10. Bitte schreiben Sie die Versnummern und Kapitel-überschriften mit ab.
11. Fettgedruckte Texte werden normal abgeschrieben und müssen nicht besonders hervorgehoben werden.
12. Bitte knicken Sie die Blätter nicht.
13. Bitte geben Sie ihrer Abschriften den Mitgliedern des Kirchenvorstands Coppengrave oder senden Sie uns ihre Abschriften per Post in einem ausreichend frankierten DIN A4 Umschlag zu.

Kontaktdaten:
Für ihre Rückfragen, Ideen und Anregungen steht der Kirchenvorstand Coppengrave gerne zur Verfügung:

E-Mail: info@kirche-coppengrave.de
Internet: www.kirche-coppengrave.de
Postadresse:
Kirchenvorstand Coppengrave
z.Hd. Petra Woscholski
Ringstr. 6
31089 Duingen OT Coppengrave

Telefon.: 05185-957078

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung

Ihr Kirchenvorstand Coppengrave

Übersicht der freien, reservierten und fertigen Kapitel des Neuen Testamentes

Legende
Frei Ein grün markiertes Kapitel ist frei und kann mit ihrer Hilfe abgeschrieben werden
Reserviert Ein gelb markierte Kapitel ist bereits zum Abschreiben reserviert. Helfen Sie mit weitere Kapitel abzuschreiben
Fertig Ein rot markiertes Kapitel ist abgeschrieben. Wählen Sie bitte ein freies Kapitel aus.

Wichtiger Hinweis zum Link auf andrere Web-Seite:

Der Link in den Kapitelnummern führt zum Bibeltext der Luther 2017-Ausgabe auf www.die-bibel.de
Die Deutsche Bibelgesellschaft betreibt www.die-bibel.de und gibt die Lutherbibel 2017 heraus.
Bitte beachten Sie, dass dort ggf. Scripte verwendet werden, die nicht im Verantwortungsbereich dieser Web-Präsenz liegen.

Stand vom:11.08.2017
Matthäus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Markus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Lukas 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Johannes 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Apostelgeschichte 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Römer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
2. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Galater 1 2 3 4 5 6
Epheser 1 2 3 4 5 6
Philipper 1 2 3 4
Kolosser 1 2 3 4
1.Thessaloicher 1 2 3 4 5
2.Thessaloicher 1 2 3
1.Timotheus 1 2 3 4 5 6
2.Timotheus 1 2 3 4
Titus 1 2 3
Philemon 1
1.Petrus 1 2 3 4 5
2.Petrus 1 2 3
1.Johannes 1 2 3 4 5
2.Johannes 1
3.Johannes 1
Hebräer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Jakobus 1 2 3 4 5
Judas 1
Offenbarung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
zu den Fotos

Tag 5: Dank vieler Helfer: Kirchenbänke in weniger als 30 Minuten aus der Kirche herausgetragen. (10.08.2017)

11.08.2017

Tag 5: Dank vieler Helfer: Kirchenbänke in weniger als 30 Minuten aus der Kirche herausgetragen.
Für die anstehende Renovierung müssen die Kirchenbänke aus dem Kirchenschiff entfernt werden, damit ein Gerüst aufgebaut werden kann.
Dank des Einsatzes vieler Helfer wurden die Bänke in nicht einmal 30 Minuten aus der Kiche in die Scheune getragen.
Auftretende Herausforderungen wurden gleich gelöst:
- Die Bänke waren in der Kirche am Boden festgeschraubt. Teilweise mussten mit dem Brecheisen die Schrauben gelöst werden.
- In der Scheune wurden die kleinen Bänke kopfüber auf die langen Bänke gestellt, um ein Platzproblem zu vermeiden.
Im Nachgang wurden die Teppiche eingerollt sowie Tische und Stühle in die Scheune gebracht.

Vielen herzlichen Dank für die tolle spontane Unterstützung!


Ihr Kirchenvostand der St. Franziskuskirche
zu den Fotos

Einladung zum Orgel Plus Konzert am 20.8.2017 um 17:00 Uhr in Hoyershausen (10.08.2017)

10.08.2017

Einladung zum Orgel <i>Plus</i> Konzert am 20.8.2017 um 17:00 Uhr in Hoyershausen
Die Reihe Konzertreihe Orgel Plus wird fortgesetzt.
Am 20. August um 17 Uhr erwartet Sie:

Daniel Heinrich an der Philipp­Furtwängler­Orgel von 1851 und am E­Klavier
der Gospelchor "Come together" unter der Leitung Magdalena Jorgas
der Singkreis Hoyershausen

in der St. Marien­ und Lamberti­Kirche zu Hoyershausen.
Der Eintritt ist frei. Über eine Spenden würden sich die Veranstalter freuen.
zu den Fotos

Einladung zum Sommerfest am 20.08.2017 um 14Uhr (09.08.2017)

10.08.2017

Einladung zum Sommerfest am 20.08.2017 um 14Uhr

Einladung

Die Kirchengemeinden Duingen und Coppengrave laden zum gemeinsamen Sommerfest in das Gemeindezentrum nach Duingen ein.

Beginn: 20. August 2017 um 14:00 Uhr


mit einem Gottesdienst zur Begrüßung der neuen Vorkonfirmanden in der St. Katharinenkirche zu Duingen.
In diesem Gottesdienst werden Pastor Dr. Meisiek und Pastor Lothar Podszus von Superintendentin Katharina Henking eingeführt.
Nach dem Gottesdienst feiern wir im Gemeindezentrum Duingen weiter mit:
- Kaffee und Kuchen,
- Spiel, Spaß und gemeinsames Singen
- Grillen
Sie sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen

Ihr Kirchenvorstand Duingen
Ihr Kirchenvorstand Coppengrave mit dem Kapellenvorstand Ith-Weenzer Bruch
zu den Fotos

Tag 2: Renovierung der St. Franziskuskirche (07.08.2017)

09.08.2017

Tag 2: Renovierung der St. Franziskuskirche
Am Tag 2 wurden zwei lange Bänke und 3 kurze Bänke herausgetragen. Weiter wurden alle Schrauben gelöst. Dabei stellte sich heraus, dass sechs Schrauben ausgebohrt werden müssen, da der Bit nicht greift.

Die restliche Bänke werden am Donnerstag (Tag5) den 10.8.17 herausgetragen. Einige Helfer haben sich schon bereit erklärt.

Helfer gesucht

um Bänke aus der Kirche zu tragen

Treffpunkt: Do 10.8 um 18:30 Uhr an der Kirche

Dauer: 15min -30min



Beim Auffräumen wird das gefunden, was vorher nicht gefunden werden wollte: Eine Getränkeflasche(Haltbarkeit bis 2016) und 2 Euro, die in die Kollekte wandern werden.
zu den Fotos

Tag 1: Start der Renovierung der St. Franziskuskirche -- Kirche geschlossen! (06.08.2017)

09.08.2017

Tag 1: Start der Renovierung der St. Franziskuskirche -- Kirche geschlossen!
Unsere St. Franziskuskirche muss renoviert werden. Wie im Informationsabend berichtet, soll die Elektrik erneuert und das Kirchenschiff gestrichen werden.
Nach dem Festgottesdienst am heutigen 6.8.17 begann der Kirchenvorstand unterstürtzt vom ehemaligen Kirchenvorstandsvorsitzenden Dieter Münnig die Arbeiten zur Renovierung.
Die erste Bank wurde losgeschraubt und herausgetragen. Ein kurze Pause wurde eingelegt.Die Bänke werden in einer Scheune zwischengelagert.

Während der Renovierungsareiten ist die St. Franziskuskirche geschlossen. Um in unserer Kirvche so schnell wie möglich wieder Gottesdienste zu feiern muss früh und schnell mit den Arbeiten begonnen werden., da wir sonst Gefahr laufen am Heilig Abend keinen Gottesdienst feiern zu können.

Helfen Sie uns bei der Renovierung


Insbesondere für die Streicharbeiten am Kirchenschiff werden über 400 Stunden in Eigenleistung veranschlagt. Dies kann nur mit Ihrer Hilfe erreicht werden. Bitte melden Sie sich bei den Kirchenvorständen, wenn Sie z.B. Streichen mögen oder uns auf sonstige Weise unterstützen mögen.

Nach dem Ausräumen der Bänke aus der Kirche werden die Elektroleitungen erneuert. Dazu müssen Kabelkanäle in die Wände gefräst werden. Hierbei ist eine gute Staubabsaugung wichtig, damit unsere Malereien nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.

Suche

Hat jemand eine geeignete Kabelkanalfräse mit sehr guter Staubabsaugung oder kennt jemand eine gute Quelle, um sich ein solches Gerät zu leihen?

Über die Aktion der Renovierung unserer St. Franziskuskirche informieren wir Sie regelmäßig.
zu den Fotos

Ikone mit Klara von Assisi im Festgottesdienst in der St. Franziskuskirche gestiftet (06.08.2017)

08.08.2017

Ikone mit Klara von Assisi im Festgottesdienst in der St. Franziskuskirche gestiftet
In einem Festgottesdienst wurde die Ikone der Klara von Assisi der Kirchengemeinde von Ikonenmalerin Monika Glaß gestiftet. Monika Glaß stlellte in ihrem dreiteiligem Vortrag das Leben und Wirken von Klara von Assisi und ihre Verbindung zu Franz von Assisi vor.
Die Ikone des Namenspatrons Franz von Assisi hatte Monika Glaß im März 2000 zur 600 Jahrfeier von Coppengrave der St. Franziskuskirche gestiftet. Ebenso malte Sie auch die vier Evangelisten.
Pastor Dr. Meisiek leitete den Gottesdienst. In seiner Predigt zu den Seligpreisungen zog er die Verbindung zu Franz von Assisi, der im Sinne der Seligpreisung Jesus nachfolgte. Auch erläuterte er die unterschiedliche Sichtweise der christlichen Kirchen in der Welt zu Ikonen und Bildern. Er erwähnte, dass auch Luther die Bilder in den Kirchen hängen lies und keinen Bildersturm ausrief.
Die Bilder des Franz von Assisi und Klara von Assisi werden nach der Renovierung in der Kirche nebeneinander aufgehängt..
Musikalisch wurde der Gottesdienst mit dem Sologesang von Meike Glaß und Volker Dehn an der Orgel begleitet.
Die Kirchenvorstandsvorsitzende bedankte sich im Namen der Kirchengemeinde für die Klara von Assisi
Im Anschluss wurde bei einem Sektempfang und sonnigem Wetter vor der Kirche gefeiert.
Zum Abschluss erhielt jeder Besucher ein kleines Lesezeichen mit der Klara von Assisi.
zu den Fotos

Einladung zum Freiluftgottesdienst nach Weenzen am 13.8.2017 um 11:00 Uhr (05.08.2017)

07.08.2017

Einladung zum Freiluftgottesdienst nach Weenzen am 13.8.2017 um 11:00 Uhr
Freiluftgottesdienst in Weenzen. Feiern Sie mit!

Zeit: Sonntag 13. August 2017 um 11:00 Uhr

Ort: Weenzen, an der Mehrzweckhalle



Seien Sie herzlich eingeladen.
Im Anschluss ist für das leibliche Wohl gesorgt.
zu den Fotos

Traugottesdienst von Stefanie Schreiber und Dr. Oliver Merka in der St. Franziskuskirche zu Coppengrave am 5.8.2017 (05.08.2017)

07.08.2017

Traugottesdienst von Stefanie Schreiber und Dr. Oliver Merka in der St. Franziskuskirche zu Coppengrave am 5.8.2017
Am 5. August 2017 wurden
Stefanie Schreiber und Dr. Oliver Merka
in der St. Franziskuskirche zu Coppengrave von Superintendent Dirk Jäger und Pfarrer Basun kirchlich getraut.

Der Trauspruch lautet:
"Und wenn ich prophetisch reden könnte und alle Geheimnisse wüsste und alle Erkenntnis hätte; wenn ich alle Glaubenskraft besäße und Berge damit versetzen könnte, hätte aber die Liebe nicht, wäre ich nichts." 1. Korinther 13,2.

Musikalisch begleitete Caroline Berndt Uhde die Trauung an der Orgel und mit Sologesang.
zu den Fotos

Ökumenischer Einschulungsgottesdienst in der St. Katharinenkirche am 5.8.2017 (05.08.2017)

06.08.2017

Ökumenischer Einschulungsgottesdienst in der St. Katharinenkirche am 5.8.2017
Mit einem ökumenischen Einschlulungsgottesdienst in der St. Katharinenkirche zu Duingen wurden zwei Schluklassen begüsst und gesegnet.
Am Beginn des Gottesdienstes erklang das Pippi Langstrumpflied auf der Orgel, mit welchem unser Organist Petr Chrastina die Kinder begrüßte.
Der Gottesdienst wurde von Pastor Podszus und Pfarrer Nowak geleitet.
Mit einer Geschichte über vier sehr unterschiedliche Freunde, visualisiert als Puzzelteile, erzählte Pastor Podszus wie sie es auch schafften einen fünften Spielkameraden in ihre Gemeinschaft aufzunehmen.
Die Kinder beider Klassen wurde von ihren Klassenlehrerinnen nach vorne gerufen und von Pfarrer Nowak und Pastor Podszus gesegnet.
Musikalisch begleiteten Die Lehrerinnen Frau Fricke und Frau Greve von der Grundschule Duingen sowie Pastor Podszus die Lieder auf der Gitarre. Die Lieder luden zum Mitmachen ein. Bei der Liedstelle "Du bist spitze" wurde bspw. der Daumen nach oben gehalten. Die beiden Klassenlehrerinnen zeigten im Altarraum die Bewegungen, so dass die Kinder gut mitmachen konnten.
Am Ausgang wurden alle von Pfarrer Nowak und Pastor Podszus verabschiedet.
zu den Fotos

Gemeindebrief September 2017 - November 2017 (04.08.2017)

04.08.2017

Gemeindebrief September 2017 - November 2017
Der Gemeindebrief für die Monate Juni 2017 - August 2017 ist erstellt und wird in den nächsten Tagen verteilt.
1. Fotodarstellung der Doppelseiten: Fotodarstellung
2. Buchdarstellung mit Umblättern: Buchdarstellung
3. Einzelseiten der Buchdarstellung: Einzelseiten
zu den Fotos

Wort an die Gemeinde von Superintendentin Katharina Henking (03.08.2017)

03.08.2017

Wort an die Gemeinde von Superintendentin Katharina Henking
Liebe Leserinnen und Leser,

heute kann ich gute Nachrichten weitergeben.
Nach langer Zeit ist es nun gelungen, die Vakanz Ihrer Pfarrstelle zu beenden.
Es wird ab Mitte Juli nicht nur ein Pastor in Ihren Kirchen- und Kapellengemeinden tätig sein, sondern zwei!
Pastor Dr. Cornelius Meisiek und Pastor Lothar Podszus werden sich den pastoralen Dienst auf Ihrer Pfarrstelle teilen.
Diese Form der Stellenteilung ist laut Kirchengesetz möglich, wenn der Kirchenvorstand und die Landeskirche dieser Regelung zustimmen.
Beide habe dies getan. Das freut mich sehr. Und ich bin auch den beiden Amtsbrüdern dankbar, dass sie bereit sind, fortan den pfarramtlichen Dienst im pastoralen Team gemeinsam zu tun.
Beide sind ja aus der Vertretungszeit den Menschen vor Ort bekannt. Ich bin mir sicher, sie werden sich gegenseitig gut ergänzen und ihre Gaben zum Wohle des kirchlichen Lebens und der Menschen in den Gemeinden einsetzen.
Zur Aufteilung der konkreten Arbeitsfelder und Aufgaben werden wir in diesen Wochen gemeinsam mit den Beteiligten eine Dienstordnung ausarbeiten, die eine Grundlage für das gemeinsame Tun und die notwendige Klarheit im Blick auf Zuständigkeiten darstellt.
Ich freue mich sehr, P. Podszus und P. Meisiek im Rahmen des Gemeindefestes in ihren Dienst einzuführen und zu segnen.
Die Menschen in den Gemeinden bitte ich, den Dienst ihrer Pastoren zu achten, den beiden Vertrauen zu schenken und sich aktiv in das kirchliche Leben einzubringen: nur, wenn viele Gaben zusammen kommen, kann Kirche vor Ort lebendig sein und christlicher Glaube gelebt werden. Deshalb meine Bitte, lassen Sie Ihre Pastoren sonntags nicht allein! Sie haben so schöne Gotteshäuser in Ihrem Kirchspiel: die sollten nicht geschont, sondern zahlreich besucht werden.

So grüßt Sie vom Alfelder Mönchehof

Ihre Superintendentin
Katharina Henking
zu den Fotos

Ein Fall für zwei .. (02.08.2017)

02.08.2017

Ein Fall für zwei ..
Foto: Katharina Henking

Ein Fall für zwei...

...lautet nicht nur der Titel einer bekannten Krimiserie. Auch die Kirchengemeinden Duingen und Coppengrave sind nach Ansicht der Hannoverschen Landeskirche ein Fall für zwei Pastoren. Und so kommt es für manch einen anders als gedacht: Wir beide sind seit dem 15. Juli 2017 ein Team und als solches jeweils mit einer halben Stelle für beide Gemeinden gleichermaßen zuständig. Und wir hoffen natürlich, dass wir ein gutes Team sind, uns die vielen Aufgaben partnerschaftlich teilen und uns mit unseren jeweiligen Begabungen zum Segen beider Kirchengemeinden einbringen können. Gerne wollen wir mit den bestehenden Mitarbeiterteams gemeinsam die Gemeindearbeit voranbringen. Dabei bilden die im Frühjahr bevorstehenden Kirchenvorstandswahlen eine großartige Chance, gemeinsam mit uns Pastoren Verantwortung zu übernehmen und die Zukunft unserer Kirchengemeinde aktiv zu gestalten.
Gerne treten wir mit Ihnen persönlich in Kontakt, um zu hören, was Sie auf dem Herzen haben. Seien Sie herzlich willkommen zum Gottesdienst unserer Einführung im Gottesdienst am 20. August um 14 Uhr und dem anschließenden fröhlichen Beisammensein!
Ihre Pastoren Dr. Cornelius Meisiek und Lothar Podszus
zu den Fotos

Taufe von Tom Fritz Vespermann am Milchbrink in Capellenhagen (30.07.2017)

01.08.2017

Taufe von Tom Fritz Vespermann am Milchbrink in Capellenhagen
Im Freiluftgottesdienst am Milchbrink wurde Tom Fritz Vespermann von Pastor Dr. Meisiek getauft.
Der Taufspruch lautet: "Darum nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Ehre." (Römer 15, 7)
Kirchenvorsteherin Christa Esse gratulierte und übereichte ein kleines Taufgeschenk.
zu den Fotos

Freiluftgottesdienst am Milchbrink (30.07.2017)

31.07.2017

Freiluftgottesdienst am Milchbrink
Der Einladung zum Freiluftgottesdienst in Capellenhagen am 30. juli um 11.00 Uhr sind wieder viele Gemeindemitglieder gefolgt. Wir haben einen schönen Gottesdienst mit der Taufe des kleinen Tom Fritz Vespermann erlebt. Auch das Wetter hat trotz des Windes zum gelungenen Gottesdienst am Milchbrink beigetragen.
Die Predigt von Herrn Dr. Meisiek stand unter dem Wort Genesis 8, 15-22. Musikalisch begleitete Frau Claudia Köhler den Gottesdienst am Keyboard.
Ein herzliches Dankeschön an unsere hiesige Feuerwehr für das bereitgestellte Zelt. Trotz ihres Einsatzes bei der Hochwasserbekämpfung fanden die Feuerwehrkameraden auch hierfür noch Zeit. Außerdem sorgten sie für unser leibliches Wohl.
Mit Kaffee und Kuchen in netter Gemeinschaft und bei guten Gesprächen fand der Gottesdienst in der herrlichen Natur sein Ende.
Christa Esse
zu den Fotos

Einladung zum Gottesdienst mit Überreichung der Ikone Clara von Assisi am 6.8.2017 (29.07.2017)

30.07.2017

Einladung zum Gottesdienst mit Überreichung der Ikone Clara von Assisi am 6.8.2017
Ikonenmalerin Monika Glaß hat die Ikone von Franz von Assisi und die vier Evangelien in der St. Franziskuskirche zu Coppengrave gemalt und der Kirche geschenkt. Eine Zeitgenossin von Franz von Assisi war Clara von Assisi. Eine Ikone mit dem Bildnis von Clara von Assisi hat Monika Glaß jetzt erstellt.
Im Gottedienst mit einem Empfang wird die Ikone überreicht. Diese wird dann neben St. Franziskus zu sehen sein. Monika Glaß wird in enem Vortrag auf das Leben und Wirken von Clara von Assisi und ihre Verbindung zu Franz von Assisi eingehen.
Musikalisch wird der Gottesdienst von Herrn Dehn an der Orgel und der Solistin Maike Glaß begleitet werden.
Seien Sie herzlich eingeladen diesem Ereignis beizuwohnen.

Zeit: 06.08.2017 um 11:00 Uhr

Ort: St. Franziskuskirche zu Coppengrave

zu den Fotos

Sommerkirche in Duingen (23.07.2017)

23.07.2017

Sommerkirche in Duingen
Die fünfte und letzte Sommerkirche fand in der St. Katharinenkirche in Duingen statt. Petra Woscholski gestaltete den Gottesdienst zum Thema Taufe und wurde durch Dörthe Fricke und Peter Seip bei den Lesungen und Fürbitten unterstützt. Herr Westphal begleitete den Gottesdienst musikalisch.
Nach dem Gottesdienst erhielt jeder Besucher am Ausgang ein Lesezeichen mit einem Lutherzitat.
Im Gemendezentrum gab es anschliessend eine köstliche Kürbissuppe, sowie Kaffee und Kuchen.
Frau Fricke hatte die schöne Idee Zettel mit Teilen von Lutherzitaten vorzubereiten. Die Besucher hatten die Aufgabe das Originalzitat aus den Teilen zusammenzusetzen. Das Zitat auf dem Lesezeichen war ein guter erster Anhaltspunkt zur Lösung der Aufgabe.
zu den Fotos

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben. (22.07.2017)

22.07.2017

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
<br>Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben.
Luther hat die Bibel ins Deutsche übersetzt. Vor 500 Jahren geschah dies handschriftlich. Die Kirchengemeinde Coppengrave will das Experiment wagen bis zum 31.10.2017 die Bibel handschriftlich abzuschreiben. Wie Luther wollen wir mit dem Neuen Testament mit seinen 260 Kapiteln anfangen. Helfen Sie mit!
Wenn alle Seiten handschriftlich zur Verfügung stehen, sollen diese zu einer Bibel gebunden werden. Die Blätter werden gescannt und hier publiziert werden.
Wann haben Sie das letzte Mal einen etwas längeren Text handschriftlich geschrieben? Jetzt ist die Gelegenheit die Tastatur oder Smartphone einmal beiseite zu legen. Wir freuen uns, wenn viele Menschen aus vielen Gemeinden mitmachen:

Wie können Sie mitmachen:

- Sie suchen sich ein freies - noch nicht abgeschriebenes- Kapitel(grün) aus der Kapitelübersicht unten aus.
- Über den Link auf den Kapitelnummern gelangen Sie zum Text des Kapitels der Lutherbibel 2017
- Sie informieren uns per E-Mail: info@kirche-coppengrave.de, damit wir das Kapitel für Sie reservieren können und doppelte Abschriften vermeiden.
- Sie benutzen ein weisses blanko DIN A4 Blatt und beschreiben dies einseitig.
- Der linke Rand sollte ca. 3cm und der rechte Rand 2cm betragen.
- Ein Linienblatt A4 mit Rand steht für Sie als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.
- Falls möglich, bitte vorzugsweise schwarze Schrift verwenden.
- Sie können mit Kugelschreiber, Tinte, etc. schreiben. Wichtig ist, dass die Abschrift handschriftlich erfolgt.
- Bitte Versnummern und Kapitelüberschriften mit abschreiben
- Bitte die Blätter nicht knicken.
- Mitglieder des Kirchenvorstands Coppengrave nehmen Ihre Abschrift gerne entgegen.
- Bei Rückfragen sprechen Sie gerne die Mitglieder des Kirchenvorstands Coppengrave an. Diese werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Ihre Kirchengemeinde Coppengrave

Übersicht der freien, reservierten und fertigen Kapitel des Neuen Testamentes

Legende
Frei Ein grün markiertes Kapitel ist frei und kann mit ihrer Hilfe abgeschrieben werden
Reserviert Ein gelb markierte Kapitel ist bereits zum Abschreiben reserviert. Helfen Sie mit weitere Kapitel abzuschreiben
Fertig Ein rot markiertes Kapitel ist abgeschrieben. Wählen Sie bitte ein freies Kapitel aus.

Wichtiger Hinweis zum Link auf andrere Web-Seite:

Der Link in den Kapitelnummern führt zum Bibeltext der Luther 2017-Ausgabe auf www.die-bibel.de
Die Deutsche Bibelgesellschaft betreibt www.die-bibel.de und gibt die Lutherbibel 2017 heraus.
Bitte beachten Sie, dass dort ggf. Scripte verwendet werden, die nicht im Verantwortungsbereich dieser Web-Präsenz liegen.

Stand vom:22.07.2017
Matthäus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Markus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Lukas 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Johannes 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Apostelgeschichte 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Römer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
2. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Galater 1 2 3 4 5 6
Epheser 1 2 3 4 5 6
Philipper 1 2 3 4
Kolosser 1 2 3 4
1.Thessaloicher 1 2 3 4 5
2.Thessaloicher 1 2 3
1.Timotheus 1 2 3 4 5 6
2.Timotheus 1 2 3 4
Titus 1 2 3
Philemon 1
1.Petrus 1 2 3 4 5
2.Petrus 1 2 3
1.Johannes 1 2 3 4 5
2.Johannes 1
3.Johannes 1
Hebräer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Jakobus 1 2 3 4 5
Judas 1
Offenbarung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
zu den Fotos

Einladung zum Freiluftgottesdienst am Milchbrink am 30.07.207 um 11 Uhr (19.07.2017)

19.07.2017

Einladung zum Freiluftgottesdienst am Milchbrink am 30.07.207 um 11 Uhr
Am Sonntag, den 30. Juli um 11:00 Uhr feiern wir wieder einen Freiluftgottesdienst Am Milchbrink in Capellenhagen. Im Anschluss ist wieder für das leibliche Wohl gesorgt.

Zeit: Sonntag 30. Juli um 11:00 Uhr

Ort: Am Milchbrink in Capellenhagen



Der Weg ist von der Hauptstraße aus ausgeschildert.
Seien Sie herzlich eingeladen.
zu den Fotos

Organist Herr Großer begleitet den Gottesdienst in Weenzen (16.07.2017)

18.07.2017

Organist Herr Großer begleitet den Gottesdienst in Weenzen
Herr Großer aus Völksen spielte in der Sommerkirche erstmalig in unserer Kirchengemeinde Coppengrave in Weenzen.
Wir danken Herrn Großer, dass er den Gottesdienst musikalisch auf der Orgel begleitete.
zu den Fotos

Einladung zur Sommerkirche nach Duingen am 23.7.2017 (17.07.2017)

17.07.2017

Einladung zur Sommerkirche nach Duingen am 23.7.2017
Die fünfte und letzte Sommerkirche 2017 feiern wir in der St. Katharinenkirche zu Duingen.

Ort: St. Katharinenkirche zu Duingen

Zeit: 23. Juli 2017 um 10:00 Uhr

zu den Fotos

Sommerkirche mit Bügelbrett, Tinte und Feder in Weenzen (16.07.2017)

16.07.2017

Sommerkirche mit Bügelbrett, Tinte und Feder in Weenzen
Die 4. Sommerkirche fand in der St. Maternuskirche in Weenzen statt. Der Gottesdienst wurde von Lektorin Petra Woscholski geleitet. Der Gottesdienst begann mit einem Orgelvorspiel von Herrn Großer aus Völksen, der das erste Mal in unserer Kirchengemeinde spielte. Frau Woscholski ging in ihrer Predigt auf Begegnungen der Menschen mit Jesus und auch heute ein. Schön war, dass sich so viele Menschen hier in der Kapelle begegneten und die Predigt Anlass war auch über Begegnungen zu diskutierten.
Nach dem Gottesdienst ging es mit der Aktion Bügelbrett, Tinte und Feder in der Kapelle weiter.
Im Rahmen des Reformationsjubiläums hat die Kirchengemeinde Coppengrave das Experiment gewagt, die Lutherbibel handschriftlich abzuschreiben. Heute haben weitere 15 Kapitel ihren Schreiber gefunden, so dass jetzt 61 Kapitel abgeschrieben sind, 73 Kapitel in Arbeit sind und noch 126 Kapitel auf ihren Schreiber warten.
Vor zwei Wochen wurde in Capellenhagen unter der fachmännischen Anleitung von Traute Hennemann Papier geschöpft. Die zwischenzeitlich getrockneten geschöpften Bögen wurden heute auf dem Bügelbrett mit einem neuzeitlichen Bügeleisen gebügelt. Die Bögen wurden dadurch eben und die Oberfläche deutlich glatter. Der nächste Schritt war es aus einer Feder eine Schreibfeder herzustellen. Dies war nicht einfach, weil man sehr sorgfältig einen Schlitz anbringen und die Feder spitz schneiden musste. Gute Augen und eine ruhige Hand waren von Vorteil. Auf normalem Kopierpapier lies sich mit den selbst hergestellten Federn deutlich leichter als auf dem geschöpftem Papier schreiben. Die Oberfläche des handgeschöpften Papiers war doch sehr rau. Einige erste Ergebnisse waren zu bewundern.
Die Aktionen Papier zu schöpfen, Federn herzustellen und handschriftlich die Bibel abzuschreiben, vermitteln einen Eindruck der Leistung Luthers vor 500 Jahren. Er hat damals mit Tinte und Feder in wenigen Wochen das neue Testament nicht zur abgeschrieben, sondern ins Deutsche übersetzt.
Die Einsicht ist gewachsen, dass wir vermutlich kein Kapitel auf handgeschöpftem Papier mit einer selbst hergestellten Feder ordentlich beschreiben werden. Wir werden versuchen mit einem Füllfederhalter ein Kapitel auf dem geschöpftem Papier zu beschreiben, alle anderen Kapitel werden wie bisher auf normalem Kopierpapier geschrieben. Erreichbar scheint, dass das handgeschöpfte Papier als Deckblatt für die Evangelien und weitere Kapitel illustriert werden kann.
Während der gesamten Aktion hatten Frau Richter und Frau Türk vom der Kapellenvorstand für die leibliche Stärkung mit Speis und Trank gesorgt.
zu den Fotos

Änderung Gottesdiensttermin Sommerkirche mit Tinte und Feder am 16.7.2017 (14.07.2017)

14.07.2017

Änderung Gottesdiensttermin Sommerkirche mit Tinte und Feder am 16.7.2017
In der Sommerkirche finden Aktionen zum Lutherjahr statt.
Die Termine mussten angepasst werden. Die Gottesdienste in Fölziehausen und Weenzen wurden getauscht. Im Gemeindebrief ist der alte Stand zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses abgedruckt.

Termin:

16. Juli 2017 um 10 Uhr in Weenzen



In Weenzen werden die geschöpften Papiere mit Tinte und Feder und anderen Schreibgeräten beschrieben.
zu den Fotos

Fotos unserer Gegend aus der Vogelperspektive von Pastor Podszus (11.06.2017)

13.07.2017

Fotos unserer Gegend aus der Vogelperspektive von Pastor Podszus
Zur Verabschiedung erhielt Pastor Podszus von der Kirchengemeinde Duingen einen Gutschein für einen Flug vom Ith. Pastor Podszus fotografierte dabei unsere Landschaft aus der Vorgelperspektive und stellte diese Aufnahmen freundlicherweise der Gemeinde zur Verfügung.
zu den Fotos

Tauferinnerung mit Taufe von Mia Hauptmann in der Sommerkirche in Coppengrave (09.07.2017)

09.07.2017

Tauferinnerung mit Taufe von Mia Hauptmann in der Sommerkirche in Coppengrave
Luther sagte: "Ich bin getauft!",
Die 3. Sommerkirche erinnerte mit dem Ausspruch von Luther: "Ich bin getauft!", an unsere Taufe.
In diesem Gottesdienst taufte Pastor Dr. Cornelius Meisiek Mia Hauptmann.
Taufspruch: "Mit guten Gaben erhält er mein Leben; täglich erneuert er meine Kraft und ich bleibe jung und stark wie ein Adler" (Psalm 103,5)
Frau Hauptmann befestigte den Fisch mit Mia's Bild im Fischernetz der Getauften.
Jutta Hansemann gratulierte für den Kirchenvorstand Coppenrave und übergab ein kleines Geschenk.
Die Besucher zur Tauferinnerung kamen nach der Predigt in den Altarraum und erhielten eine Kerze mit dem Lutherspruch "Ich bin getauft!". Diese entzündeten sie an der Osterkerze und trugen die Kerze in den Altarraum. Die Bänke waren mit kleinen Tischen versehen, auf der die Kerze abgestellt werden konnte. Im Kirchenschiff strahlten über 40 Kerzen.
Nach dem Orgelnachspiel von Volker Dehn, der den Gottesdienst dankenswerterweise kurzfristig musikalisch begleitet, wurden Tische und Stühle draußen aufgestellt. In der angenehmen Luft nach den Regenfällen gab es Kaffee, Kuchen, Pizzaschnecken und Kaltgetränke. Die Besucher verweilten bei guten Gesprächen und gemütlichem Beisammensein.
Jutta Hansemann verteilte zum Ausklang einen kleinen Lavendelstrauß an die Besucher .
zu den Fotos

Einladung zur Sommerkirche mit Tinte und Feder am 16. Juli um 10:00 Uhr in Weenzen (07.07.2017)

07.07.2017

Einladung zur Sommerkirche mit Tinte und Feder am 16. Juli um 10:00 Uhr in Weenzen
Die 4. Sommerkirche findet in Weenzen statt und nicht wie im Gemeindebrief ausgewiesen in Capellenhagen.
In diesem Jubiläumsjahr der Reformation möchten wir die Lutherbibel handschriftlich abschreiben. Luther hat die Bibel ins Deutsche übersetzt. Vor 500 Jahren geschah dies handschriftlich. Die Kirchengemeinde Coppengrave will das Experiment wagen bis zum 31.10.2017 die Bibel handschriftlich abzuschreiben. Wie Luther wollen wir mit dem Neuen Testament mit seinen 260 Kapiteln anfangen. Aktuell sind von 260 Kapitel des Neuen Testamentes 61 abgeschrieben, 58 Kapitel reserviert und 141 Kapitel wollen noch abgeschrieben werden. Welche Kapitel noch frei sind können sie in der Aktionsliste Handschriftliche Bibel einsehen.

Papier schöpfen und mit Tinte und Feder beschreiben
Die handschriftliche Bibel wird größtenteils auf üblichen Papier geschrieben, welches es vor 500 Jahren noch nicht gab. Das Papier wurde damals per Hand geschöpft.
Wir haben am 2. Juli in Capellenhagen viele Seiten per Hand geschöpft. Diese wollen wir in Weenzen verwenden und ausprobieren was möglich ist. Viele von Ihnen haben Papier mit Blüteneinlagen geschöpft. Dies können Sie hier für z.B. Einladungskarten verwenden. Falls Sie besondere Stifte bevorzugen, bringen Sie diese einfach mit.

Vor 500 Jahre wurde mit Tinte und Feder geschrieben. Dieses Experiment wollen wir in Weenzen durchführen. Tinte und Feder werden bereitgestellt. Falls Sie noch Tinte und Feder oder besondere Schreibinstrumente haben, bringen Sie diese einfach zum Experimentieren mit.

Ort: St. Maternunskapelle zu Weenzen

Zeit: 16. Juli 2017 um 10:00 Uhr


Wichtiger Hinweis:

Da wir mit Tinte arbeiten, kann nicht ausgeschlossen werden, dass es zu Tintenflecken kommt.

Es ist vorteilhaft, wenn Sie Kleidung tragen aus der Tintenflecken wieder entfernt werden können

zu den Fotos

Pfarrstelle Duingen/Coppengrave ist mit Pastor Dr. Cornelius Meisiek und Pastor Lothar Podszus besetzt (05.07.2017)

05.07.2017

Pfarrstelle Duingen/Coppengrave ist mit Pastor Dr. Cornelius Meisiek und Pastor Lothar Podszus besetzt
Superintendentin Katharina Henking teilte den Kirchenvorständen Duingen und Coppengrave mit dem Kapellenvorstand Ith-Weenzer-Bruch mit, dass die Landeskirche der Stellenteilung zugestimmt hat.
Pastor Dr. Cornelius Meisiek und Pastor Lothar Podszus werden im Rahmen der Stellenteilung ab 16.7.2017 in unseren Gemeinden tätig sein.
Am 20. August um 14 Uhr findet das gemeinsame Sommerfest beider Kirchengemeinden in Duingen statt. In diesem Rahmen findet die Begrüßung beider Pastor statt. In diesem Gottesdienst werden auch die neuen Vorkonfirmanden begrüßt.
Der Gemeindebrief für Sep. - Nov. 17 wird etwa zehn Tage früher erscheinen und über diese erfreulichen Entwicklung informieren.
Die Kirchengemeinde Coppengrave freut sich, mit Pastor Dr. Meisiek und Pastor Podszus zwei engagierte Pastoren gewonnen zu haben, die schon in der Vakanzzeit die Kirchengemeinden unterstützten.
zu den Fotos

Sommerkirche in Capellenhagen mit Papier schöpfen (02.07.2017)

03.07.2017

Sommerkirche in Capellenhagen mit Papier schöpfen
Die 2. Sommerkirche fand auch unter dem Zeichen des Reformationsjubiläums statt. Die Allerheiligenkapelle in Capellenhagen war mit 50 Besuchern - auch aus Eschershausen und Lübrechtsen - voll gefüllt, was Pastor Dr. Meisiek, der den Gottesdienst leitete, sichtlich freute. Herr Westphal begleitete den Gottesdienst an der Orgel.
Nach dem Gottesdienst gingen die Besucher zum Hof von Christa Esse. Dort hatte Traute Hennemann alles für das Papier schöpfen unter dem Schauer vorbereitet.
Zwei Wannen mit der Pulpe hatte sie die Tage zuvor angesetzt. Viele Besucher und auch Pastor Dr. Meisiek probierten das Papier schöpfen unter ihrer fachkundigen Anleitung aus. Die Pulpe muss gut umgerührt werden, damit der Zellstoff gleichmäßig im Wasser verteilt wird.
Ein Rahmen mit Sieb und ein weiterer Rahmen darauf werden schräg in die Pulpe getaucht und nachdem sich das Wasser beruhigt hat langsam zur Wasseroberfläche bewegt, so dass sich der Zellstoff im Sieb gleichmäßig absetzt.
Mit einem Schwamm wird die Flüssigkeit von unten abgetropft und der Rahmen entfernt. Ein glatter Rand hat sich dadurch gebildet.
Das Sieb wird nun mit einer Drehung mit der Zellstoffseite auf ein Tuch gelegt und erneut Wasser abgetupft. Nun muss das Sieb vorsichtig angehoben werden ohne, dass sich der Zellstoff vom Tuch löst oder Falten schlägt.
Dann wird erneut ein Tuch und ein Fließ auf die Zellstofflage gelegt auf welcher weitere geschöpfte Papierlage abgelegt werden. Der Stapel an Tüchern mit dem Papier wird dann zwischen zwei Brettern gepresst. Die Balken pressten mit Flügelmuttern die Bretter zusammen. Dazu hatte Traute Hennemann sich ein Werkzeug anfertigen lassen, welches die Flügelmuttern mit einem größeren Hebel drehen lässt.
Pünktlich um 12 Uhr hat der Kapellenvorstand eine kräftige Suppe zum Stärken serviert. Danach wurde noch Kaffee und Kuchen gereicht.
Das Papier wird die nächsten Tage trocknen und in 14 Tagen am 16.7. um 10 Uhr in Weenzen weiterbearbeitet. Weiter wollen wir die ersten Schreibexperimente mit Federkiel und Tinte starten.
Seien Sie wieder herzlich eingeladen.
zu den Fotos