Kirchengemeinde Coppengrave
Kirchengemeinde Duingen
Capellenhagen Coppengrave Duingen Fölziehausen Weenzen

Einladung zum Freiluftgottesdienst am Leineberglandbalkon (22.06.2019)

22.06.2019

Einladung zum Freiluftgottesdienst am Leineberglandbalkon
Freiluftgottesdienst am Leineberglandbalkon

Zeit: Sonntag 30. Juni 2019 um 11 Uhr

Ort: Leineberglandbalkon


Für das leibliche Wohl ist nach dem Gottesdienst gesorgt.
zu den Fotos

Handschriftliche Lutherbibel - Markus - wird Online gestellt (21.06.2019)

21.06.2019

Handschriftliche Lutherbibel - Markus - wird Online gestellt
Am 10. Februar 2019 wurde in einem Festgottesdienst die Handschriftliche Lutherbibel in zwei Bänden mit den Autoren präsentiert. Dort wurde auch angekündigt, die Bibel online zu stellen. Die Handschriftliche Lutherbibel wird seit dem 14. Juni in den kommenden Wochen Buch für Buch online gestellt. Die Seiten werden aktuell aufbereitet.
Das Evangelium nach Matthäus war das erste Buch aus Band1, jetzt folgt das Evangelium nach Markus, welches online gestellt wurde.

Wenn Sie auf den Buchumschlag des 1. Bandes oder den Button unter dem Buchumschlag klicken gelangen Sie zum Band1.

Bedienungshinweise:


Die Seiten werden wie beim Gemeindebrief umgeblättert. Zwei Navigationsleisten ermöglichen eine schnellen Zugriff auf die Kapitel jedes Buches.

Die 1. Navigationsleiste ermöglicht den Zugriff auf die Bücher. In Band1 sind dies die Evangelien:

UmV Umschlag Vorderseite

  Mt   Evangelium nach Matthäus

  Mk   Evangelium nach Markus

  Lk   Evangelium nach Lukas

 Joh  Evangelium nach Johannes

UmR Umschlagbereich Rückseite. Hier wird auf die 1. Seite nach dem letzten Buch gesprungen. Die Umschlagrückseite selbst ist einige Seiten weiter mit  →  erreichbar.

Band2 Aufruf des 2. Bandes mit den Briefen

Start Zurück zur Startseite von kirche-coppengrave.de

Über die 2. Navigationszeile gelangen Sie direkt zu den jeweiligen Kapiteln des Buches. Falls ein Buch mehr als 13 Kapitel hat, werden die Nummern der mittleren 11 Kapitel dynamisch angezeigt. Das erste und letzte Kapitel wird links und rechts im Button immer angezeigt. Falls ein Buch weniger als 13 Kapitel hat, werden alle Kaiptelnummern angezeigt.
Mit den beiden Pfeilbutton blättern Sie auf die nächste/vorherige Seite um. Dies erfolgt auch über die Kapitelgrenzen hinweg.

 ← Aufruf der vorherigen Seite innerhalb eines Kapitels

 → Aufruf der nächsten Seite innerhalb eines Kapitels

  1   Kapitelnummer, die direkt angesprungen werden kann. (Hier das erste Kapitel)
zu den Fotos

Baumaßnahme Dachentwässerung (20.06.2019)

20.06.2019

Baumaßnahme Dachentwässerung
Das Gerüst an der Apsis wurde abgebaut und an der Turmecke aufgebaut, um Fugen auszubessern.
Die Fallrohre werden als nächstes mit der Kanalisation dauerhaft verbunden.
zu den Fotos

5. Taufengelwanderung von Bodenburg nach Wehrstedt (16.06.2019)

18.06.2019

5. Taufengelwanderung von Bodenburg nach Wehrstedt
Superintendentin Katharina Henking hat die Taufelengelwanderungen in Leben gerufen. Die 1. Taufengelwanderung war 2015. Der Kirchenkreis Hildesheimer-Land-Alfeld lud zur 5.Taufengelwanderung ein. Diesmal ging es von Bodenburg nach Wehrstedt.
In der Kirche in Bodenburg begrüßte Superintendentin Henking den Ladesbischof Ralf Meister, der diesmal mitwanderte. Superintendent Castell hatte Herrn Meister im Jahr der Freiräume angesprochen und er hatte zugesagt. Die Begrüßungsandacht hielt unser Bischof. Der Chor Klangfarben begleitet musikalisch mit "Gott hat uns einen Engel gesandt" den Auftakt. Pastor Forwergk sagte in seiner Begrüßung, dass es in dieser Kirche keinen Taufengel gibt, dafür gibt es einen Engel mit einer Kneifzange in der Hand. Nach einigem Suchen konnte man den Engel mit anderen Engeln, die ebenfalls Werkzeuge in der Hand hielten, entdecken. Jugendliche hatten Pfingsten aus Holz einen großen Engel gebaut, der die Wanderer begleitete.
Die Regenwahrscheinlichkeit war mit 39% im Internet bei den diversen Wetterdiensten angegeben. Wahrscheinlichkeiten kollabieren zu Gewissheiten. Als sich die Wanderer gerade auf den Weg machen wollten, fielen die ersten Tropfen. Bischof Meister hatt seine Regenjacke nicht dabei und erhielt eine Regenjacke von Frau Henking.
Der Weg führte, angeführt von dem Engel, den die Jugendlichen trugen, durch den schönen Schlosspark von Bodenburg. Der Regenmenge nahm unterwegs zu. Ein Band aus bunten Regenschirmen war zu sehen. Auch Wanderer aus unserer Gemeinde waren wieder dabei. Ralf Meister nutzte die Gelegenheit mit den Wanderen ins Gespräch zu kommen. Ralf Meister wanderte auch mit unserer Kirchenvorstandsvorsitzenden Petra Woscholski ein Stück des Weges und beschirmte sie.
Kurz vor Wehrstedt hörte der Regen auf. Die Besucher wurden mit einem Büffet empfangen. Nach der Stärkung nahmen die Wanderer an der Abschlussandacht teil.
Herr Dr. Wolff, der sich mit der Kulturgeschichte der Engel beschäftigte, wählte als Einstieg das vorher gesungene Lied "Lobe den Herrn", dass schon alles über Engel aussagt: Das Loben! Dann ging er auf die einzelenen Teile des Liedes ein. Viele Aspekte sprach er an. Wussten Sie, dass die Engel ihren Ursprung im Alten Testament haben und auch im Christentum und Islam vertreten sind. Engel sind die Verbindung zwischen den monotheistischen Religionen. Die Tradition der Taufengel geht auf Luther zurück, sind somit urevangelisch.
Superintendent Castell und Superintendentin Henking bedankten sich bei allen Beteilgten. Mit einem Shuttleservice wurden die Fahrer nach Bodenburg gebracht.
zu den Fotos

KiBiTa - Happy Birthday (15.06.2019)

17.06.2019

KiBiTa - Happy Birthday
Der KinderBibelTag stand im Zeichen von Pfingsten, dem Geburtstag der Kirche. Zwanzig Kinder nahmen diesmal teil. Für Spaß und Spannung war gesorgt.
Die Kirche war für die Geburtstagsparty mit Luftballons, Luftschlangen uvm. geschmückt.
In der Kirche wurden viele Lieder mit Bewegung gesungen, die Pastor Podszus auf der Gitarre begleitete. Auch die Pfingstgeschichte wurde auf der Lenwand erzählt. Danach gab es Aktionen im Gemeindezentrum. Feuerbälle, Papierflieger und Tauben konnten gebastelt werden. Der Fußballkicker und Ballsspielen draußen fand ebenfalls anklang.
Ausgepowert aßen die Kinder Würstchen zu Mittag.
In der Kirche gab es noch die Bilder des Tages, ein Video über Pfingsten. Danach kam die nächste Aktion. Zu einem Geburtstag gehörte natürlich ein Geburtstagskuchen. Auf diesem Kuchen gab es eine Kirche aus Kuchen mit Marzipan überzogen. Da die Kinder Marzipan mochten, wurde die Kirche als erstes vernascht. Die Turmspitze war aus einer große Eiswaffel gebildet, die sofort einen Abnehmer fand. Die Kinder und die anwesenden Eltern erhielten jeder ein Stück Kuchen.
In der Kirche schwebten Luftballons mit Helium gefüllt, die an einer Schnurr befestigt waren. Postkarten wurden an den Luftballons befestigt und draußen steigen gelassen. Der Wind trieb die Ballons in südlicher Richtung.
Leider verfingen sich drei Luftballons in einem Baum. Vielleicht befreit der Wind noch diese Ballons.
Ein Luftballon schwebt unter der Kirchendecke.
zu den Fotos

In 30 Tagen wird es KUNTERBUNT (15.06.2019)

15.06.2019

In 30 Tagen wird es KUNTERBUNT
Die Kirchengemeinde Coppengrave lädt zur Veranstaltung KUNTERBUNT in die Begegnungsstätte in Coppengrave am 15. Juli um 14:00 Uhr ein. Freuen Sie sich auf die neue kunterbunte Veranstaltung. Eingeladen ist jeder, der kommen möchte!
Die Idee zu KUNTERBUNT hatte Renate Bosum, die mit ihrem Team auch KUNTERBUNT vorbereitet.
Jeden 3. Montag im Monat von 14-17 Uhr soll KUNTERBUNT in Zukunft stattfinden.
Merken Sie sch diesen Termin schon einmal vor!
zu den Fotos

Handschriftliche Lutherbibel wird Online gestellt (13.06.2019)

14.06.2019

Handschriftliche Lutherbibel wird Online gestellt
Am 10. Februar 2019 wurde in einem Festgottesdienst die Handschriftliche Lutherbibel in zwei Bänden mit den Autoren präsentiert. Dort wurde auch angekündigt, die Bibel online zu stellen. Die Handschriftliche Lutherbibel wird in den kommenden Wochen Buch für Buch online gestellt. Die Seiten werden aktuell aufbereitet.
Das Evangelium nach Matthäus ist das erste Buch aus Band1, welches jetzt online steht.

Wenn Sie auf den Buchumschlag des 1. Bandes oder den Button unter dem Buchumschlag klicken gelangen Sie zum Band1.

Bedienungshinweise:


Die Seiten werden wie beim Gemeindebrief umgeblättert. Zwei Navigationsleisten ermöglichen eine schnellen Zugriff auf die Kapitel jedes Buches.

Die 1. Navigationsleiste ermöglicht den Zugriff auf die Bücher. In Band1 sind dies die Evangelien:

UmV Umschlag Vorderseite

  Mt   Evangelium nach Matthäus

  Mk   Evangelium nach Markus

  Lk   Evangelium nach Lukas

 Joh  Evangelium nach Johannes

UmR Umschlagbereich Rückseite. Hier wird auf die 1. Seite nach dem letzten Buch gesprungen. Die Umschlagrückseite selbst ist einige Seiten weiter mit  →  erreichbar.

Band2 Aufruf des 2. Bandes mit den Briefen

Start Zurück zur Startseite von kirche-coppengrave.de

Über die 2. Navigationszeile gelangen Sie direkt zu den jeweiligen Kapiteln des Buches. Falls ein Buch mehr als 13 Kapitel hat, werden die Nummern der mittleren 11 Kapitel dynamisch angezeigt. Das erste und letzte Kapitel wird links und rechts im Button immer angezeigt. Falls ein Buch weniger als 13 Kapitel hat, werden alle Kaiptelnummern angezeigt.
Mit den beiden Pfeilbutton blättern Sie auf die nächste/vorherige Seite um. Dies erfolgt auch über die Kapitelgrenzen hinweg.

 ← Aufruf der vorherigen Seite innerhalb eines Kapitels

 → Aufruf der nächsten Seite innerhalb eines Kapitels

  1   Kapitelnummer, die direkt angesprungen werden kann. (Hier das erste Kapitel)
zu den Fotos

Gedicht "Freier Tag" von Pastor Makarowski (12.06.2019)

13.06.2019

Gedicht "Freier Tag" von Pastor Makarowski
Pastor Makarowski war von 1972 bis 1988 Pastor in Coppengrave. Viele werden ihn noch kennen. Er hat uns zwei Gedichte zukommen lassen mit der Genehmigung diese veröffentlichen zu dürfen.. Hier das Gedicht mit dem Titel "Freier Tag":

Den Himmel malen,
die Erde ebenso.
Für nichts bezahlen,
froh sein, einfach froh.
Sich daran halten:
Der Mensch ist frei.
Es täglich gestalten,
dassesso sei.
Klaus-Dieter Makarowski

Quelle: Foto aus der Broschüre Sommerkirche 2019, www.Kirche-am-Strand.de
zu den Fotos

Hufeisen und ein Bunter Vogel (09.06.2019)

12.06.2019

Hufeisen und ein Bunter Vogel
Hinter den Kulissen eines Gottesdienstes steckt viel Kreativität und Engagement.
Im Pfingstgottesdienst im Reitstall wurden z.B. Hufeisen-Kekse verteilt.
Wie kam es dazu?
Die Ideen dazu kam Petra Woscholski sechs Tage vorher.
Hufeisen-Ausstecher hatte niemand. Glücklicherweise konnte im Expressversand ein Hufeisenausstecher bestellt werden. Alternativ hätte ein Ausstecher selbst erstellt werden müssen.
Kurzentschlossen verabredeten sich Friedhelm Hermes und Jutta Hansemann am Sonntag in der Backstube, um Kekse zu backen.
Nächste Idee: Der Teig blieb am Ausstecher kleben, weil durch die sechs Zylinder in der Form für die Hufnägel nur einen kleinen Spalt übrig blieb. Friedhelm Hermes fuhr nach Hause und entfernte die Zylinder aus der Form. Danach konnte der Teig gut ausgestochen werden. Über 100 Hufeisen wurden in der Backstube auf drei Blechen im großen Ofen gebacken.
Jutta Hansemann verzierte die Kekse mit den Hufnägeln am Sonntagnachmittag.
Am Abend verpackten Jutta Hansemann und Petra Woscholski die Hufeisen einzeln in Folie.
Rechtzeitig waren die Kekse für den Pfingstmontagsgottesdienst fertig, die dort an die Besucher verteilt wurden.

Wie wird ein Vogel in einer Mitmachaktion befreit?
Viele Ideen wurden verfolgt: Vogel auf Pappe malen, kleine Vögel ausschneiden, selbstklebende Etiketten verwenden, Vögel a' la Escher parkettieren und vieles mehr.
Nach vielen Experimenten entschied sich das Team für eine große Magnettafel mit kleinen quadratischen bunten Zetteln, die mit einen Magnetstreifen auf der Rückseite versehen auf der Magnettafel angebracht werden konnten.

Wenn auch Sie Spass haben, Ideen zu entwickeln, spontan diese umzusetzen, dann sprechen Sie den Kirchenvorstand Coppengrave an. Wir freuen uns auf Mitstreiter in unserem Kreativteam.
zu den Fotos

Ökumenischer Pfingstgottesdienst im Reitstall (10.06.2019)

11.06.2019

Ökumenischer Pfingstgottesdienst im Reitstall
Seit Jahren feiern die katholische Kirchengemeinde "Guter Hirt" und die evangelische "St. Franziskus" Kirchengemeinde feiern Pfingstmontag seit Jahren gemeinsam an unterschiedlichen Orten. Dieses Jahr waren sie zu Gast beim Reit- und Fahrverein Coppengrave e.V., der zwei Wochen vorher ein großes Scheunenfest zum 45. Jubiläum des Vereins feierte.
Doch diesmal verlief in den Vorbereitungen vieles anders. Selbst die Kirchenvorstände wurden überrascht. Einige Tage vorher kam die Anfrage, ob Elaine im Reitstall getauft werden kann. Dann wenige Tage vorher kam die Anfrage, ob eine Segnung der Pferde und Reiter möglich sei. Der Kirchenvorstand nahm die Herausforderung an und eine Premiere, dass im ökumenische Gottesdienst die evangelische Taufe und die katholische Pferdesegnung gefeiert wurde, stellte sich ein.

Bei angenehmen Temperaturen konnten über 140 Besucher begrüßt werden. Pastor Podszus taufte Elaine Lohmann im Gottesdienst im Reitstall.

Pastor Podszus predigte über das Thema: "Der Heilige Geist ist wie ein bunter Vogel." nach einem gedicht von Wilhelm Wilms. Die "Käfige", in die wir immer wieder den Heiligen Geist einsperren, die erscheinen völlig zu Recht grau in grau. Nicht aber der bunte Vogel, von dem es in der Bibel heißt: "Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit!" Damit ist nicht gesagt, dass die lehrmäßigen Inhalte, für die wir als Kirche stehen, "beliebig" sind. Dogmen sind wichtig, aber - wie hat es doch der große katholische Theologe Karl Rahner einmal gesagt: "Dogmen sind wie Straßenlaternen. Sie wollen den Weg beleuchten, aber nur Betrunkene halten sich daran fest".

Petra Woscholski und Günter Werner luden die Besucher zu einer Aktion ein, die den Predigttext illustrierten. Auf einer großen Magnettafel war ein Vogel hinter Gittern eingesperrt. Die Besucher brachten kleine Vögel als Symbol des Wirkens des heiligen Geistes auf der Tafel an. So wurde nach und nach der Vogel nicht nur bunt, sondern konnte aus seinem Käfig befreit werden. Ein schönes Symbol, wie der Heilige Geist in der Gemeinschaft wirken kann. Über 180 kleine Vögel wurden von den Besuchern angebracht.

Viele moderne Lieder, begleitet von Pastor Podszus auf der Gitarre und von Petr Chrastina auf dem Keyboard, wurden gesungen.
Nach dem Segen versammelten sich dann alle Besucher auf dem Platz vor dem Reitstall , wo neun Pferde gehalten von ihren Reitern standen. Die Verantwortung des Menschen für die Mitgeschöpfe wurde noch einmal hervorgehoben. Pastor Podszus übernahm das Lesen aus der Benediktionale. Günter Werner segnete Pferde, Reiterinnen und Reiter mit Weihwasser. Die Tiersegnung ist in der katholische Kirche etwas selbstverständliches, in der evangelischen Kirche ist man hier etwas zurückhaltender. Der Segen für die Tiere solle zum Ausdruck bringen, dass auch die "außermenschliche Schöpfung eine Würde hat und Segen verdient", sagte Bedford-Strohm. Quelle des Zitates auf evangelisch.de
Eine weitere Überraschung waren die Hufeisenkekse, die an die Besucher als Erinnerung verteilt wurden.

Der Reitverein hatte das Catering vorbereitet. Pünktlich zum Ende des Gottesdienstes waren 30 kg Kartoffeln geschält und als Bratkartoffeln mit diversen Dips zubereitet, so dass die Besucher zu Mittag gut speisen konnten. Zu Hause konnte die Küche kalt bleiben. Bei sonnigem Wetter verweilten die Besucher noch gemütlich bei Kaffee und Kuchen und vielen Gesprächen.

In der Reithalle war ein großes Holzpferd aufgestellt, welches Normalerweise zum Voltigiere dient. In seiner Predigt erwähnte Pastor Podszus die Möglichkeit die Predigt vom Pferd aus zu erzählen. Dazu kam es leider nicht. Aber nach dem Gottesdienst nutzen einige Besucher die Gelegenheit sich in den Sattel auf das Holzpferd zu schwingen.

Kirchenvorstand und Reitverein freuten sich über den Zuspruch und die gelungene Feier und sind sich einig, dies in Zukunft zu wiederholen
zu den Fotos

Coppengrave blüht auf: Die Blumenwiese nach sieben Wochen (09.06.2019)

09.06.2019

Coppengrave blüht auf: Die Blumenwiese nach sieben Wochen
Vor sieben Wochen war die Aussaat der Blumenwiese. Die Wiese wächst weiter. Friedhelm Hermes hat den Weg freigelegt.
Hinweis: Die Fotos sind im Wochenrhythmus aufgenommen.
zu den Fotos

Baumaßnahme Dachentwässerung (06.06.2019)

07.06.2019

Baumaßnahme Dachentwässerung
Die Baumaßnahmen der Dachentwässerung an der St. Franziskuskirche nähert sich dem Ende. Die letzten Tage wurde das Gerüst an der Nordseite abgebaut und an der Rückseite der Kirche aufgebaut. Die neue Dachrinne und die Fallrohre sind sichtbar.
zu den Fotos

Einladung zur 5. Taufengelwanderung (04.06.2019)

05.06.2019

Einladung zur 5. Taufengelwanderung
Bild zeigt die 4. Taufengelwanderung

Der Kirchenkreis Hildesheimer-Land-Alfeld lädt zur 5.Taufengelwanderung ein.

Zeit: Sonntag 16. Juni 2019 um 15:30 Uhr

Start: Johanneskirche zu Bodenburg


Die Wanderung führt ca. 3,5km von Bodenburg nach Wehrstedt. Dort ankommen erwartet die Wanderer ein Imbiss. Landesbischof Ralf Meister und der Theologe Dr. Uwe Wolff, der sich mit der Kulturgeschichte der Engel beschäftigte, wandern mit.
Nach der Andacht um 18 Uhr in Wehrstedt bringt ein Shuttle-Dienst die Wanderer zurück nach Bodenburg.
Wandern Sie mit. Im vergangenen Jahr nahmen an der 4. Taufengelwanderung auch Mitglieder aus unserer Gemeinde teil.
zu den Fotos

Sommerfest der Kirchenstiftung miteinander füreinander (03.06.2019)

04.06.2019

Sommerfest der Kirchenstiftung miteinander füreinander
Das Fest beginnt um 15 Uhr.
Zu Gast: die Kirchenband "InTakt" mit Songs und Texten.
Im Anschluss: geselliges Beisammensein bei Wein und Fingerfood
Der Eintritt ist frei - um großzügige Spenden wird gebeten.

Zeit: Samstag, 15. Juni um 15 Uhr

Ort: Ev. Kirche St. Marien in Woltershausen



Die Kirchenstiftung fördert seit 16 Jahren Projekte aus unterschiedlichen Bereichen kirchlichen Lebens. Dazu benötigt sie Spender und Zustifter. Mit ihrem jährlichen Stiftungsfest ist sie in den Gemeinden zu Gast, informiert über ihre Arbeit und wirbt um Spenden.
zu den Fotos

Coppengrave blüht auf: Die Blumenwiese nach sechs Wochen (02.06.2019)

03.06.2019

Coppengrave blüht auf: Die Blumenwiese nach sechs Wochen
Vor sechs Wochen war die Aussaat der Blumenwiese. Nach Regen und Sonnenschein ist die Wiese grün.
Hinweis: Die Fotos sind im Wochenrhythmus aufgenommen.
zu den Fotos

Umfrage zur Lektoren- und Prädikantenarbeit (01.06.2019)

02.06.2019

Umfrage zur Lektoren- und Prädikantenarbeit
Erstmals startet die Landeskirche Hannovers eine groß angelegte Umfrage zur Rolle von Lektor*innen und Prädikant*innen. Es gibt fast 1900 Ehrenamtliche in unserer Landeskirche, die dazu ausgebildet sind, Gottesdienste eigenverantwortlich zu leiten.
Auch Sie als Gottesdienstbesucher sind gefragt, Ihre Sicht auf dieses Ehrenamt einzubringen: Wie erleben Sie die Gottesdienste von Lektor*innen und Prädikant*innen? Wie schätzen Sie ihre Bedeutung für unsere Kirche ein? Und wie wird sich Ihrer Meinung nach, ihre Aufgabe in Zukunft entwickeln?
Weitere Informationen und den Zugang zur online-Umfrage finden Sie auf der Homepage des Lektoren- und Prädikantendienstes.
Sagen Sie bis zum 17. Juni Ihre Meinung.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse und Ihre Mühe!

Quellenangabe: Text aus https://www.lektoren-praedikanten.de

Starten Sie die Umfrage zur Lektoren- Prädikantenarbeit.
zu den Fotos

Himmelfahrt am Humboldtsee (30.05.2019)

31.05.2019

Himmelfahrt am Humboldtsee
Zum traditionellen Freiluftgottesdienst am Humboldtsee luden die Kirchengemeinden Duingen und Coppengrave ein. Besucher auch aus dem weiteren Umkreis aus Freden und Hameln kamen. Die Freiwillige Feuerwehr Capellenhagen hatte am Vortag ein Zelt aufgestellt. Den Besucher bot sich ein direkter Blick auf den Humboldtsee vor dessen Kulisse der Altar und das Birkenkreuz aufgestellt war. Musikalisch wurde der Gottesdienst von Petr Chrastina auf dem Keyboard begleitet.
In der Lesung 1. Könige 8 stand "..HERR, Gott Israels, es ist kein Gott weder droben im Himmel noch unten auf Erden dir gleich,.." Kurzfristig besuchte der Kosmonaut "Juri Alexejewitsch Gagarin", im Kosmonautenanzug und Sprechgarnitur den Humboldtsee. Juri Gagarin war der erste Mensch im Weltraum und hatte Himmel und Erde gesehen. Er schilderte, dass er im Weltraum keinen Gott gesehen hat, somit kann auch keiner existieren. Dieses Anspiel nahm Pastor Dr. C Meisiek, der den Gottesdienst leitete, für seine Predigt zu Himmelfahrt auf.
Während der Predigt gab es teilweise Böen, die das Birkenkreuz zu Fall brachten. Später wehte eine noch kräftigere Böe, die abermals das Kreuz und auch das Pult umwarf. Das Pult ging zu Burch.
Nach dem Segen dankte Pastor Dr. Meisiek unserem Gastgeber Herrn Patt vom Campingpark für die Gastfreundschaft. Herr Patt begrüßte die Gäste und lud die Besucher für den nächsten Gottesdienst am 21. Mai 2020 ein. Die Camping-Gastronomie hatte einen extra Grillstand aufgebaut, der mit Steaks und Bratwurst regen Zuspruch fand. Die Küche konnte zu Hause kalt bleiben. Einige Besucher nutzten die Gelegenheit und wanderten um den Humboldtsee.

Was noch geschah:
Ein Freiluftgottesdienst kann ohne die vielen Helfer nicht gelingen: Vielen Dank an den Camping-Parrk, Herrn Patt, die Freiwillige Feuerwehr Capellenhagen, die Freiwillige Feuerwehr Coppengrave, Petra Woscholski, Traute Hennemann, Peter Seip, Friedhelm Hermes und die weiteren Helfer, die im Hintergrund wirkten.
Das Wetter blieb bis auf vereinzelte Tropfen trocken. Durch Herunterlassen der Zeltplane wurde das Keyboard geschützt.
Den Kosmonauten spielte Petra Woscholski
Die Lesungen wurden von Maria Sawatzky und Peter Seip vorgetragen.
Das Pult kann geleimt werden.
zu den Fotos

Orgel Plus in Hoyershausen (25.05.2019)

30.05.2019

Orgel <i>Plus</i> in Hoyershausen
In der Orgel Plus Reihe zeigte Gudrun Bosman wie Orgeln aufgebaut sind und funktionieren. Wussten Sie, dass es keinen Lautstärkeregler gibt?
Im 2. Teil führte Gudrun Bosman die Orgel mit den Registern vor. Zu jedem Register spielte Sie eine Melodie, so dass die Zuhörer die Unterschiede wahrnehmen konnten.
Damit Frau Bosman an der Orgel mit den Zuhörern kommunizieren kann, wurde ihre Erläuterungen per Funk-Headset übertragen. Zusätzlich wurde per Videolink das Bild auf die Leinwand in den Altarraum projiziert. Kamerafrau war Petra Woscholski.
zu den Fotos

Unsere Konfirmanden sagen "Vielen herzlichen Dank" (28.05.2019)

29.05.2019

Unsere Konfirmanden sagen "Vielen herzlichen Dank"
Unsere Konfirmanden bedanken sich herzlich für die Freude, Taten, Geschenke und einen wunderbaren Tag.
Plakat im Schaukasten vor der St. Franziskuskirche.
zu den Fotos

Einladung zum musikalischen Gottesdienst mit dem Singkreis Hoyershausen (27.05.2019)

28.05.2019

Einladung zum musikalischen Gottesdienst mit dem Singkreis Hoyershausen
Die Kirchengemeinde Duingen lädt zum musikalischen Gottesdienst mit dem Singkreis Hoyershausen ein.

Zeit: 23. Juni um 9:30 Uhr

Ort: St. Katharinenkirche zu Duingen

zu den Fotos

Neuer Gottesdienstplan (24.05.2019)

25.05.2019

Neuer Gottesdienstplan
Den neuen Gottesdienstplan für den Zeitraum 26.05.2019 - 01.09.2019 finden Sie in der Rubrik Termine.
Kurzfristig können sich immer Termin- und insbesondere Ortsänderungen ergeben. Bitte Hinweise auf dieser Seite beachten.
zu den Fotos

Ökumenischer Pfingstgottesdienst im Reitstall (23.05.2019)

24.05.2019

Ökumenischer Pfingstgottesdienst im Reitstall
Die kath. Kirchengemeinde "Guter Hirt" und die St. Franziskus Kirchengemeinde Coppengrave laden zum ökumenischen Pfingstgottesdienst am Pfingstmontag ein.
Wie sind diesmal zu Gast beim Reit- und Fahrverein Coppengrave e.V.
Freuen Sie sich auf einen Gottesdienst mit Aktion und anschließendem gemütlichen Beisammensein.

Zeit: Pfingstmontag den 10. Juni um 11:00 Uhr

Ort: Reitverein Coppengrave in der Dorfstraße 7


Im Anschluss ist für das leibliche Wohl gesorgt.
zu den Fotos

Gemeindebrief Juni 2019 - August 2019 (22.05.2019)

23.05.2019

Gemeindebrief Juni 2019 - August 2019
Der Gemeindebrief für die Monate Juni 2019 - August 2019 ist im Druck und wird in den nächsten Tagen geliefert und dann verteilt.
1. Fotodarstellung der Doppelseiten: Fotodarstellung
2. Buchdarstellung mit Umblättern: Buchdarstellung
3. Einzelseiten der Buchdarstellung: Einzelseiten
zu den Fotos

Coppengrave blüht auf: Die Blumenwiese nach vier Wochen (19.05.2019)

22.05.2019

Coppengrave blüht auf: Die Blumenwiese nach vier Wochen
Vor vier Wochen war die Aussaat der Blumenwiese. Nach Regen und Sonnenschein ist erstes Grün sichtbar.
Hinweis: Die Fotos sind im Wochenrhythmus aufgenommen.
zu den Fotos

Baumaßnahme Dachentwässerung geht weiter (18.05.2019)

21.05.2019

Baumaßnahme Dachentwässerung geht weiter
Die Baumaßnahmen an der St. Franziskuskirche umrundet die Kirche.
Die Dachentwässerung und die Blitzschutzanlage muss erneuert werden. Die vergangenen Tage wurde die Dachrinnen am Seitenaufgang der Kirche erneuert und das Gerüst am Kirchenschiff auf der Nordseite aufgebaut.
zu den Fotos

Konfirmation in Weenzen (19.05.2019)

20.05.2019

Konfirmation in Weenzen
Am Sonntag Cantate wurden unsere Konfirmanden in der St. Maternuskapelle in Weenzen feierlich von Pastor Podszus konfirmiert. Die Konfirmanden zogen mit dem Kirchenvorstand und Pastor Podszus beim Orgelvorspiel von Claudia Köhler in die St. Maternuskapelle ein. In seiner Konfirmationsansprache ging Pastor Podszus auf die verschiedenen Gottesbilder ein und fragte, welches wir haben. Mit der Analogie der Mäuse, die in einem Klavier wohnen und die schönen Musik des Klavierspielers hören, zeigt er unsere Wahrnehmung auf. Nach einer Expedition der Mäuse in den oberen Teil des Klaviers entdecken Sie die Saiten, die die Töne erzeugen und später den Hammer. Der Klavierspieler wird als Ursache nicht mehr wahrgenommen.
Nach der Ansprache segnete Pastor Podszus jeden Konfirmanden:
Dean Albrecht
Elias Albrecht
Gesa Dempewolf
Lara Breyer
Niklas Brökelmann

Von Kirchenvorsteherin Maren Richter erhielt jeder Konfirmand ein Kreuz mit einem Segensspruch umgehängt.
Pastor Podszus sang für die Konfirmanden ein Segenslied und begleitete es auf der Gitarre.
Waltraud Basse gratulierte den Konfirmanden im Namen des Kirchenvorstandes.
Sie dankte den Eltern, die die Konfirmanden bis hierher begleiteten. Der Kirchenvorstand hatte Merci mitgebracht. Die Konfirmanden übergaben die Tafeln als Dank an ihre Mütter.
Die Kapellenvorstandsvorsitzende dankte im Namen des Kirchenvorstandes besonders Pastor Podszus. Gesa überreichte ihm für die Konfirmanden eine Tafel Merci.
Als Erinnerung schenkte der Kirchenvorstand den Konfirmanden einen USB-Stick in Form eines Fisches, der in einem "Aquarium" schwamm. Der USB-Stick soll für die schönen Erinnerungen sein. Einige Bilder sind bereits aufgespielt.
Ein Konfirmand hatte Geburtstag. Kirchenvorsteherin Kirsten Türk rief Niklas zu sich und gratulierte ihm. Niklas hatte genau zu seiner Konfirmation auch Geburtstag. Die Gemeinde sang ein Geburtstagsständchen. Waltraud Basse übereichte ihm ein Geschenk des Kirchenvorstandes.
Nach dem Segen zogen die Konfirmanden beim Orgelnachspiel aus.

Im Anschluss wurde noch schnell ein Gruppenfoto vor dem Altar für den Gemeindebrief erstellt, der wegen der Konfirmationen verspätet erscheint. Das Foto wurde schnell weitergeleitet, damit der Druck starten konnte.
zu den Fotos

Abendmahlsgottesdienst der Konfirmanden in Weenzen (18.05.2019)

19.05.2019

Abendmahlsgottesdienst der Konfirmanden in Weenzen
Am Vorabend zur Konfirmation feierten die Konfirmanden ihr erstes Abendmahl in der St. Maternuskapelle in Weenzen
Kirchenvorsteherin Basse las den Psalm 139 in neuer Form vor. Kirchenvorsteherin Türk las aus der Bergpredigt vor, die auch Grundlage der Predigt von Pastor Podszus war. Er ging auf die/das Sorgen in der Bergpredigt ein: "Die Hauptsache ist, dass die Hauptsache die Hauptsache bleibt".
Mit dem Pickles-Jar Experiment, welches die Konfirmanden vorführten, zeigte er auf welchen Platz die wichtigen Dinge und die weniger wichtigen Dinge im Leben haben.
Als Vorbereitung für die Beichte und das Abendmahl war das große Birkenkreuz im Altarraum aufgestellt. In den Bänken waren Zettel und Stifte ausgelegt. Die Besucher konnten ihre Sorgen und was Sie belastete auf den Zetteln nortieren und vorne am Kreuz mit Pinnadeln anheften.
Pastor Podszus fragte die Besucher welche zwei Worte im Wort Beichte stehen. Ein Konfirmand hat die Worte gesehen. (Auf den Fotos werden Sie die Lösung sehen)
Dann feierten die Konfirmanden ihr erstes Abendmahl mit Pastor Podszus. Anschließend nahm auch die Gemeinde das Abendmahl ein.
Beim Orgelnachspiel von Herr Chrastina nahmen die Konfirmanden die Beichtzettel vom Birkenkreuz und verbrannten diese vor der Kirche.
zu den Fotos

25 jähriges Dienstjubiläum von Dr. C. Meisiek (16.05.2019)

18.05.2019

25 jähriges Dienstjubiläum von Dr. C. Meisiek
Pastor Dr. C. Meisiek feiert sein 25-jähriges Dienstjubiläum.
In der gemeinsamen Kirchenvorstandssitzung der Kirchengemeinde Coppengrave und der Kirchengemeinde Duingen im Duinger Gemeindehaus hatte Pastor Podszus diesmal die Sitzungsleitung inne und hat dementsprechend Pastor Dr.C. Meisiek im Namen der Kirchenvorstände Duingen und der Kirchenvorstände Coppengrave herzlich gratuliert und ein Geschenk überreicht. Pastor Dr. C. Meisiek bedankte sich bei beiden Kirchenvorständen.
zu den Fotos

Freiluftgottesdienst im Kleingartenverein Duingen (17.05.2019)

18.05.2019

Freiluftgottesdienst im Kleingartenverein Duingen
Die Kirchengemeinde Duingen lädt zum Gottesdienst im Kleingartenverein Duingen ein.

Zeit: Pfingstsonntag 9. Juni um 11 Uhr

Ort: Kleingartenverein Duingen


Im Anschluss ist für das leibliche Wohl gesorgt.
zu den Fotos

Freiluftgottesdienst am Humboldtsee am 30. Mai um 11 Uhr (14.05.2019)

16.05.2019

Freiluftgottesdienst am Humboldtsee am 30. Mai um 11 Uhr
Einladung zum Freiluftgottesdienst am Humboldtsee
Zeit: Himmelfahrt 30. Mai 2019 um 11 Uhr
Ort: Campingpark Humboldtsee
Für das leibliche Wohl ist im Anschluss gesorgt.
zu den Fotos

Der Gemeindebrief erscheint zehn Tage später (13.05.2019)

15.05.2019

Der Gemeindebrief erscheint zehn Tage später
Der Gemeindebrief für Juni-August 2019 erscheint zehn Tage später.
Normalerweise geht der Gemeindebrief am 10. eines Monats in den Druck. Eine Woche später wird der Gemeindebrief geliefert und die Verteilung beginnt.
In diesem Jahr ist Ostern sehr spät und damit auch die Konfirmationen. Die letzte Konfirmation ist am 19. Mai in Weezen.
Es gab zwei Möglichkeiten:
1. Der Gemeindebrief Juni-August erscheint mit Redaktionsschluss am 30. April ohne die Konfirmationen. Diese würden in der Ausgabe September-November relativ spät erscheinen.
2. Der Gemeindebrief Juni-August wird später gedruckt (20. Mai) und die Konfirmationen werden in den Gemeindebrief aufgenommen.

Die Kirchenvorstände der Kirchengemeinde Coppengrave und der Kirchengemeinde Duingen haben sich für die Möglichkeit entschieden den Gemeindebrief später in den Druck zu geben und die Konfirmation aufzunehmen. Der Gemeindebrief wird auch 4 Seiten mehr enthalten.

Freuen Sie sich auf einen interessanten Gemeindebrief
zu den Fotos

Coppengrave blüht auf: Die Blumenwiese nach drei Wochen (12.05.2019)

14.05.2019

Coppengrave blüht auf: Die Blumenwiese nach drei Wochen
Vor drei Wochen war die Aussaat der Blumenwiese. Nach Regen und Sonnenschein ist erstes Grün sichtbar.
Hinweis: Die Fotos sind im Wochenrhythmus aufgenommen.
zu den Fotos

Konfirmation in Coppengrave (12.05.2019)

13.05.2019

Konfirmation in Coppengrave
Am Sonntag Jubilate wurden unsere Konfirmanden in der St. Franziskuskirche feierlich von Pastor Podszus konfirmiert. Die Konfirmanden zogen mit dem Kirchenvorstand und Pastor Podszus beim Orgelvorspiel von Petr Chrastina in die St. Franziskuskirche ein. In seiner Konfirmationsansprache ging Pastor Podszus auf die verschiedenen Gottesbilder ein und fragte, welches wir haben.
Nach der Ansprache segnete Pastor Podszus jeden Konfirmanden:
Annika Böker
Joëlle Emgelmann
Laney Seiffert
Lukas Böker
Sontje Lorenz
Von Kirchenvorsteherin Jutta Hansemann erhielt jeder Konfirmand ein Kreuz mit einem Segensspruch umgehängt.
Pastor Podszus sang für die Konfirmanden ein Segenslied und begleitete es auf der Gitarre.
Petra Woscholski gratulierte den Konfirmanden im Namen des Kirchenvorstandes. Sie dankte den Eltern, die die Konfirmanden bis hierher begleiteten. Da an Jubilate auch Muttertag war, hatte der Kirchenvorstand Merci mitgebracht. Die Konfirmanden übergaben die Tafeln als Dank an ihre Mütter.
Die Kirchenvorstandsvorsitzende dankte im Namen des Kirchenvorstandes besonders Pastor Podszus. Lukas überreichte für die Konfirmanden eine Tafel Merci.
Als Erinnerung schenkte der Kirchenvorstand den Konfirmanden einen USB-Stick in Form eines Fisches, der in einem "Aquarium" schwamm. Der USB-Stick soll für die schönen Erinnerungen sein. Einige Bilder sind bereits aufgespielt.
Petra Woscholski wies auf die Talente der Konfirmanden hin, die auch auf der Konfirmandenfreizeit sichtbar wurden und lud die Konfirmanden ein, diese in der Kirchengemeinde einzusetzen.
Jeder Besucher erhielt zum Muttertag am Ausgang noch ein kleines Schokoladenherz.

Vor der Kirche bei sonnigem Wetter waren Stehtische aufgebaut und Sekt gereicht.
zu den Fotos

Abendmahlsgottesdienst der Konfirmanden in Coppengrave (11.05.2019)

12.05.2019

Abendmahlsgottesdienst der Konfirmanden in Coppengrave
Am Vorabend zur Konfirmation feierten die Konfirmanden ihr erstes Abendmahl.
Kirchenvorsteherin Türk las aus der Bergpredigt vor, die auch Grundlage der Predigt von Pastor Podszus war. Er ging auf die/das Sorgen, auf die "Hauptdsache" ein.
Als Vorbereitung für die Beichte und das Abendmahl war das große Birkenkreuz im Altarraum aufgestellt. In den Bänken waren Zettel und Stifte ausgelegt. Die Besucher konnten ihre Sorgen und was Sie belastete auf den Zetteln nortieren und vorne am Kreuz mit Pinnadeln anheften.
Dann feierten die Konfirmanden ihr erstes Abendmahl mit Pastor Podszus. Anschließend nahm auch die Gemeinde das Abendmahl ein.
Petra Woscholski gratulierte dem Geburtstagskind Joelle und stimmte das Lied "Viel Glück und viel Segen" an. Kirchenvorsteherin Hansemann überreichte ein kleines Geschenk im Namen des Kirchenvorstandes an Joelle.
Beim Orgelnachspiel von Frau Köhler nahmen die Konfirmanden die Beichtzettel vom Birkenkreuz und verbrannten diese vor der Kirche.

Was es noch anzumerken gibt:
Noch gestern sah es so aus, dass es um 19 Uhr nach dem Gottesdienst kräftig regnen wird. Doch draußen erwartete die Besucher strahlender Sonnenschein. Die Zettel konnten im Trockenen verbrannt werden.
Die Gitarre von Pastor Podszus war nicht auffindbar, so dass kurzfristig eine Ersatzgitarre geholt wurde.
zu den Fotos

2. Geburtstagskaffee in Weenzen (04.05.2019)

11.05.2019

2. Geburtstagskaffee in Weenzen
Am 4. Mai hatte die Kirchengemeinde zum zweiten Geburtstagskaffee für Senioren ab 70 in die Mehrzweckhalle nach Weenzen eingeladen. Die Senioren verbrachten einen vergnüglichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen. Vorbereitet wurde der Geburtstagskaffee von ehrenamtlichen Helfern aus allen Kirchorten der Kirchengemeinde Coppengrave. Pastor Meisiek gestaltete neben einer kurzen Andacht gemeinsam mit dem Kirchenvorstand ein kleines Rahmenprogramm bei dem auch viel gesungen wurde.
Ein besonderes Ereignis war der Auftritt der Minigarde des Karnevalvereins aus Weenzen, der alle begeisterte.
Die Gäste hatte bei Kaffee und Kuche auf viel Gelegenheit zu klönen.

Einen herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieses Nachmittages beigetragen haben.
zu den Fotos

Taufe der Konfirmanden Dana, Jannis und Mikka Glenewinkel im Abendmahlsgottesdienst (04.05.2019)

07.05.2019

Taufe der Konfirmanden Dana, Jannis und Mikka Glenewinkel im Abendmahlsgottesdienst
Im Beicht- und Abendmahlsgottesdienst vor der Konfirmation wurden die Drillinge Dana, Jannis und Mikka Glenewinkel vor ihrer Konfirmation am 4.5.2019 in der St. Katharinenkirche von Pastor Podszus getauft.

Dana Glenewinkel-Meyer
Taufspruch: Der Herr behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele. Psalm 121, 7

Jannis Glenewinkel-Meyer
Taufspruch: Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. 1. Johannesbrief 4, 16b

Mikka Glenewinkel-Meyer
Taufspruch: Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Psalm 23,1
zu den Fotos

Konfirmation in der St. Katharinenkirche zu Duingen (05.05.2019)

06.05.2019

Konfirmation in der St. Katharinenkirche zu Duingen
Am 5. Mai wurden 17 Konfirmanden in Duingen von Pastor Podszus konfirmiert.
Die Konfirmanden zogen mit Pastor Podszus und dem Kirchenvorstand feierlich in die St. Katharinenkirche ein. Im Altarraum nahmen die Konfirmanden platz, so dass die Gemeinde die Konfirmanden sehen konnte.
Das Gitarrenduo Denny & Jens trug während des Gottesdienstes drei Lieder vor und erhielt für die Darbietung Applaus.
In der Einsegnungszeremonie traten die Konfirmanden zu zweit vor den Altar. Pastor Podszus übergab die Konfirmationsurkunden. Dann erhielt jeder Konfirmand ein Kreuz von Kirchenvorsteherin Maria Sawatzky umgehängt. Die Konfirmanden knieten vor dem Altar und wurden von Pastor Podszus gesegnet.
Kirchenvorsteherin Anne Möller ging in ihrem Grußwort die Konfirmandenzeit durch und lud die Konfirmanden zur Mitarbeit in der Gemeinde ein.
Der Kirchenvorstand hatte auf USB-Sticks, die die Form eines Fisches hatten, die Fotos des Vorstellungsgottesdienstes kopiert. Die Konfirmanden erhielten diesen als Erinnerung an die Konfirmandenzeit.
Pastor Podszus sang und spielte auf der Gitarre für die Konfirmanden das Lied "Sei gesegnet" und erhielt einen besonderen Applaus.
zu den Fotos

Abendmahlsgottesdienst der Konfirmanden in Duingen (04.05.2019)

05.05.2019

Abendmahlsgottesdienst der Konfirmanden in Duingen
In diesem Gottesdienst feiern die Konfirmanden, die am Sonntag konfirmiert werden, ihr erstes Abendmahl. Zu Beginn des Gottesdienstes wurden drei Konfirmanden von Pastor Podszus getauft.
Als Vorbereitung für die Beichte und das Abendmahl war ein großes Birkenkreuz im Altarraum aufgestellt worden. Die drei Täuflinge verteilten Zettel an die Gottesdienstbesucher. In den Bänken waren bereits Stifte ausgelegt. Die Besucher konnten ihre Sorgen und was Sie belastete auf den Zetteln nortieren und vorne am Kreuz mit Pinnadeln anheften. Dann feierten die Konfirmanden ihr erstes Abendmahl. Anschließend nahm auch die Gemeinde das Abendmahl ein.
Nach dem Gottesdienst wurden die Zettel vom Kreuz abgenommen und von den Konfirmanden vor der Kirche in einer Feuerschale verbrannt. Niemand hat gelesen, was auf den Zetteln stand.
zu den Fotos

+++ 1000 Meldungen auf www.kirche-coppengrave.de +++ (03.05.2019)

04.05.2019

+++ 1000 Meldungen auf www.kirche-coppengrave.de +++

+++ Diese Meldung ist die 1000-ste Meldung auf www.kirche-coppengrave.de +++



Die Anfänge dieses Auftrittes reichen in das Jahr 2007 zurück. Der erste Internetauftritt wurde von Pastor Dirk Jäger unter kirche-duingen.de erstellt. Im Aufust 2008 wurde Pastor Dirk Jäger verabschiedet. Den Internetauftritt übertrug er an einen ehrenamtlichen Administrator, der diesen ausbaute und fortführte. Anfang November 2013 wurde der Internetauftritt vom damaligen Pastor abgeschaltet und die Domain www.kirche-duingen.de ging verloren. Jetzte war die Stunde der Kreativität. Der Kirchenvorstand Coppengrave beriet und beauftragt den bisherigen Administrator von kirche-duingen.de den Internetauftritt unter kirche-coppengrave.de aufzubauen und fortzuführen, da kirche-duingen.de verloren war. Für den neuen Internetauftritt stand jetzt mehr Speicherplatz zur Verfügung, so dass Fotos und Meldungen großzügig gestaltet werden konnten. Am 02.02 2014 geht nach 100 Arbeitsstunden der Internetauftritt kirche-coppengrave.de online. Die Kirchengemeinde war wieder präsent. Der Internetauftritt wurde in den Folgejahren z.B. um ein Archiv, Buchanimation des Gemeindebriefes oder Aktionen erweitert.
Die Rückmeldungen vieler Nutzer zeigt uns, dass dieser Auftritt angenommen wurde, insbesondere auch von Menschen, die weit entfernt wohnen, aber mit der Gemeinde verbunden sind und bleiben wollen.
Ziel des Internetauftrittes ist unsere Gemeindemitglieder über Aktivitäten, Neuigkeiten und das Leben in unseren Gemeinden zeitnah zu informieren und teilhaben zu lassen. So wurde über das Lutherjahr, die Renovierung der St. Franziskuskirche und die Handschriftliche Lutherbibel kontinuierlich berichtet.

Die ganze Technik und Organisation nützt nichts, wenn es nichts zu berichten gibt.
Wir sind in der komfortablen Situation, dass der sehr kreative Kirchenvorstand Coppengrave viele Aktivitäten und gut vorbereitete Aktionen mit hohem Engagement in der Gemeinde durchführt. Diese Aktivitäten sind letztlich die Basis der Berichterstattung. 1000 Meldungen dokumentieren dies.

Ein Internetauftritt lebt von der Aktualität. Wurde vor 10 Jahren alle paar Wochen informiert, wird heute mehrmals pro Woche informiert.
2007-2013:1 Meldung alle 2 Wochen
2014-2015:1-3 Meldungen pro Woche
2016:3-5 Meldungen pro Woche
2017 - heute:4-6 Meldungen pro Woche


Wie geht es weiter:
Eine der nächste Aktionen wird die Veröffentlichung der Handschriftlichen Lutherbibel sein.

Da wir aus Datenschutzgründen ihr Besuchsverhalten nicht erfassen, können wir auch keine Statistiken über die Anzahl der Besucher veröffentlichen. Wir freuen uns aber auf ihr Feedback. Sprechen Sie die Kirchenvorstände aus Capellenhagen, Coppengrave, Fölziehausen oder Weenzen an oder schicken Sie uns eine Mail an info@kirche-coppengrave.de
zu den Fotos

Arbeitseinsatz auf dem Friedhof Capellenhagen (03.05.2019)

04.05.2019

Arbeitseinsatz auf dem Friedhof Capellenhagen
Auf dem Friedhof Capellenhagen mussten zwei wesentliche Arbeiten durchgeführt werden:
1. Die Grube mit dem Grünschnittabfall war leider nicht nur mit Grünschnitt gefüllt worden. Hier mussten andere Abfälle wie Plastik, Schaumstoff, Drähte, Kunstblumen, Glas usw. heraussortiert werden. In den untersten Schichten hatte sich guter Humus gebildet, der auf einen nebenliegende Fläche geschaufelt werden musste.
2. An zwei Stellen mussten die mittlerweile hochgewachsenen Koniferen entfernt werden.

Der Kapellenvorstand hatte im letzten Gemeindebrief Helfer gesucht. Zwei Helfer aus Capellenhagen und Mitglieder des Kirchenvorstandes trafen sich am Freitag 3.5.19 auf dem Friedhof.
Aus dem Grünschnitt wurden drei Säcke mit nicht biologisch abbaubaren Abfällen heraussortiert. Vom Kuscheltier bis zu den Grabgestecken war alles dabei. Auch zerborstene Glasvasen mit scharfen Scherben wurden gefunden. Glücklicherweise hat sich niemand verletzt. Ein Joghurtbecher mit aufgedrucktem Mindesthaltbarkeitsdatum von 2015 lies darauf schließen in welcher "archologischen" Schicht man sich gerade befand. Insbesondere fanden sich viele Gestecke, die mit Draht, Schaumstoff und andere Kunststoffe versehen waren, aber ebenfalls nicht in den Grünschnitt gehören.

Bitte beachten Sie:

Nur echte Pflanzenteile gehören in den Grünschnitt!

Alles andere müssen Sie mitnehmen und zu Hause entsorgen!



An zwei Stellen wurden die Koniferen gefällt. Dabei kam ein Grabstein zum Vorschein, der vollständig durch die Koniferen überwachsen war.
Bitte pflanzen Sie keine Koniferen auf Gräbern. Diese werden nach einigen Jahren zu groß und müssen aufwendig entfernt werden.

Nach 3,5 Stunden waren die geplanten Arbeiten erledigt. Frau Basse hatte eine Vesper für die Helfer vorbereitet.

Herzlichen Dank an die Helfer!
zu den Fotos

Dachentwässerung an der St. Franziskuskirche (02.05.2019)

03.05.2019

Dachentwässerung an der St. Franziskuskirche
Die Baumaßnahmen an der St. Franziskuskirche gehen weiter.
Die Dachentwässerung und die Blitzschutzanlage muss erneuert werden. Die vergangenen Tage wurde die Dachrinnen am Seitenaufgang der Kirche erneuert und das Gerüst am Kirchenschiff aufgebaut und erhöht.
zu den Fotos

Anmeldung der neuen Vorkonfirmanden (01.05.2019)

02.05.2019

Anmeldung der neuen Vorkonfirmanden
Mädchen und Jungen, die im Zeitraum vom 1. Juli 2006 bis 30. Juni 2007 geboren wurden bzw. nach den Sommerferien die 7. Klasse besuchen, können ab dem 1. Mai 2019 im Gemeindebüro (Mo 16-18 Uhr und Fr 16-18 Uhr) zum kirchlichen Unterricht angemeldet werden.
Benötigt werden dafür das Familienstammbuch und die Taufbescheinigung. Auch noch nicht getaufte Kinder können angemeldet werden.
Ein Informationselternabend für die Eltern der neu angemeldeten Jugendlichen findet am 13. Juni 2019 um 19.00 Uhr im Gemeindezentrum statt.
zu den Fotos

Motorradgottesdienst (28.04.2019)

30.04.2019

Motorradgottesdienst
Pastor Dr. C. Meisiek lud dieses Jahr zum Motorradgottedienst nach Duingen ein. Der letztjährige Motorradgottesdienst fand in Coppengrave statt.
Ab 10 Uhr waren Getränke und Snacks im Gemeindezentrum für die Motorradfahrer bereitgestellt. Das Wetter war typisches Aprilwetter, sehr wechselhaft mit Hagel und Sonne. Acht Motorradfahrer nahmen trotz der Widrigkeiten den Weg auf sich.
Pastor Dr. Meisiek predigte zünftig in einer Motorradkombi. Musikalisch wurde der Gottesdienst von Petr Chrastina an der Orgel begleitett
In seiner Predigt nahm Pastor Dr. Meisiek Bezug auf den ungläubigen Thomas. Nach der Predigt wurden die Helme zu einem Kreuz vor dem Altar gelegt.
Nach dem Gottesdienst konnten sich die Besucher an Kaffee und Snacks im Gemeindehaus vor der Ausfahrt stärken.
zu den Fotos

Unsere Konfirmanden im Ith-Weenzer Bruch (27.04.2019)

29.04.2019

Unsere Konfirmanden im Ith-Weenzer Bruch
Am Sonntag den 19. Mai werden unsere Konfirmanden in der St. Maternuskirche konfirmiert.

Abendmahlsgottesdienst

Sa 18.Mai um 18 Uhr

in der St. Maternuskirche in Weenzen



Konfirmation

So 19. Mai um 10 Uhr

in der St. Maternuskirche in Weenzen

zu den Fotos

Gerüst an der St. Franziskuskirche (26.04.2019)

28.04.2019

Gerüst an der St. Franziskuskirche
Die Dachentwässerung und die Blitzschutzanlage muss erneuert werden. Die vergangenen Tage wurde ein Gerüst an der St. Franziskuskirche aufgebaut. Am Kirchenschiff werden die Dachrinnen und der Blitzschutz erneurt werden.
zu den Fotos

Predigt von Pastor Dr. C. Meisiek am Ostermontag (25.04.2019)

27.04.2019

Predigt von Pastor Dr. C. Meisiek am Ostermontag
Dankenswerterweise hat Pastor Dr.C. Meisiek seine Predigt, die er am Ostermontag in der St. Franziskuskirche hielt, zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.


Liebe Gemeinde,

der entscheidende Vers aus dem Brief des Heidenapostels Paulus ist der V. 51b: Wir werden aber alle verwandelt werden. Wir sehen das zuerst im Wandel der Jahreszeit von Winter auf Frühling. Wo vorher dürre Zweige waren, treibt jetzt alles aus und fängt an zu blühen. Selbst die Buchen auf dem Ith und im Hils zeigen zartes Grün. Kirschbäume blühen und selbst die Apfelbäume zeigen rosa Knospen und werden bald erblühen. Die Natur macht es uns vor, wie das, was als ewige Tatsache erschien - das Sterben im Herbst - nach diesem Winter zu einem neuen Leben erwacht. Osterspaziergang bei Faust, Generationen haben das in der Schule gelernt: "Vom Eise befreit sind Flüsse und Bäche" und Faust sagt zu seinem Begleiter: "Die Glocken hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube!"

Auf den Glauben kommt es an, wahrzunehmen, dass der Tod nicht das letzte Wort hat. Wir bleiben nicht ewig in der Passionszeit. Karfreitag ist zwar das irdische Ende des Jesus von Nazareth, aber der Christus wird nach drei Tagen auferstehen, auf dass Gottes Heil den Sieg über die Mächte des Todes erringt. Das Licht siegt über die Finsternis.

Das ist etwas, was wir Menschen weder erklären noch nachmachen können. Es kommt alles auf den Glauben an, sich dieses neue, ewige Leben von Gott schenken zu lassen.

Ein Symbol dafür ist der Osterschmuck. Ähnlich wie zu Weihnachten verändert Ostern eine Menge bei uns zu Hause. Der Tisch ist österlich geschmückt und ein Symbol darf nicht fehlen:

Das Ei (Pastor Meisiek zeigt ein Ei) Es steht für das, was unser Osterthema aus dem Paulusbrief anstößt:

Wir werden aber alle verwandelt werden. So wie ein Ei nicht bleibt was es ist, sondern nach langem Brüten durch Wärme und Behüten ein noch unscheinbares Lebewesen aus dem Ei schlüpfen lässt, so verwandelt sich das Leben. Es bleibt nicht Ei, es tritt durch die Eierschalen ins Leben, wenn auch noch klebrig. Der aus dem Ei geschlüpfte Schwan erscheint zuerst als hässliches Entlein, grau und struppig, und wächst doch zu einem stolzen weißen Schwan heran. Das Märchen von Hans-Christian Andersen zeigt uns, welche wundersamen Wege das Leben aus dem Ei ergeben kann.

So wie ein Ei scheinbar dem anderen gleicht, so verschieden sind die Lebewesen, die ihm entschlüpfen. So verschieden unser Anfang gewesen ist, so verschieden unser Ende sein kann. Es ist uns als Christen, die daran glauben, von Gott in dieses Erdenleben gerufen zu sein, verheißen einmal auch in das himmlische, ewige Leben zu treten. All das geschieht durch den Glauben.

Ostern bleibt ein Fest, das FEST der Gläubigen. Zweifel und menschlicher Stolz können dem Ostereignis nichts anhaben, weil es ganz und gar Gottes Werk ist, eine neue Schöpfung.

Paulus sagt in Christus sind wir eine neue Kreatur. .... Wir werden aber alle verwandelt werden.

Das ist das entscheidende: Wir bleiben nicht stehen. Wir sind nicht festgelegt auf das, was wir schon immer waren, sondern treten unserer eigentlichen Bestimmung näher. Ostern ist wie Weihnachten eben nicht der Alltag, eben nicht das Normale, sondern beide Feste heben uns aus dem alten Trott des Alltags, aus dem Grau heraus ins Helle.

Dafür Augen zu bekommen, das wahrzunehmen, wie wir auch die aufblühende Natur in Gärten, Wiesen und Wäldern wahrnehmen, darauf kommt jetzt alles an. Paulus meint zuerst Christus, dass er nicht im Tod bleibt, sondern lebendig an die Seite des Vaters zurückkehrt. Zuvor zeigt er sich den Jüngern. Zuerst den Frauen, die aber wagen nicht von ihm zu sprechen und warten ab, bis ER sich auch den Männern zeigt. Selbst dem ungläubigen Thomas, der erst glauben wollte, wenn er seine Hände in die Wunden des Gekreuzigten legen könnte, hat er sich gezeigt. Schließlich auch Paulus, der als Christenfeind und Verfolger begann. Paulus wird von Gott seine neue Bestimmung aufgezeigt. Weitersagen, mitteilen und Freude verbreiten. Das ist der Sinn unseres Glaubens. Auch für uns heute. Amen.

Unsere Konfirmanden in Coppengrave (24.04.2019)

26.04.2019

Unsere Konfirmanden in Coppengrave
Am Sonntag den 12. Mai werden unsere Konfirmanden in der St. Franziskuskirche konfirmiert.

Abendmahlsgottesdienst

Sa 11.Mai um 18 Uhr

in der St. Franziskuskirche in Coppengrave



Konfirmation

So 12. Mai um 10 Uhr

in der St. Franziskuskirche in Coppengrave

zu den Fotos

Einladung zum Motorradgottesdienst (23.04.2019)

25.04.2019

Einladung zum Motorradgottesdienst

Einladung zum

Motorradgottesdienst mit Ausfahrt

am 28. April um 10.30 Uhr

in der St. Katharinenkirche zu Duingen

zu den Fotos

Neue Altardecke für die St. Franziskuskirche (22.04.2019)

25.04.2019

Neue Altardecke für die St. Franziskuskirche
Kirchenvorsteherin Traute Hennemann hat eine neue Altardecke für den Altar der St. Franziskuskirche in Handarbeit hergestellt. Traute Hennemann hat hervorragende handwerkliche Fähigkeiten und hat in der Vergangenheit z.B. auch das Antependium mit der Lutherrose erstellt.
Vielen Dank.
zu den Fotos

Aussaat auf der Blumenwiese (22.04.2019)

24.04.2019

Aussaat auf der Blumenwiese
Letztes Jahr wurde durch die Initiative von Friedhelm Hermes zum ersten Mal eine blühende Blumenwiese geschaffen, die wir auch zur Visitation mit Trecker und Wagen besuchten.
Der Kirchenvorstand unterstützt dieses Vorhaben. Nach dem Gottesdienst verteilte Friedhelm Hermes Blumensamen an die Besucher.
Auf den Boden wurde der Samen mit der Hand ausgebracht. Da die auszustreuenden Mengen schwer abschätzbar waren, war der Samen alsbald aufgebraucht. Neuer Samen konnte kurzfristig herbeigeholt werden und die komplette Fläche eingesät werden. Mit Harke und Walze wurde der Samen eingearbeitet.
Getränke, Gegrilltes, Nudelsalat, Kaffee und viel Kuchen standen bereit. Bis in den späten Nachmittag blieben die Besucher beisammen.
zu den Fotos